[zurück]

[m]eatery

[vor]

Das [m]eatery ist das Restaurant des Side Hotels in Hamburg.

Eine Spezialität des Restaurants ist das Dry aged Beef. Das Fleisch reift bei 2 C und einer Luftfeuchtigkeit von 95 % mindestens 30 Tage. Der Lagerraum vor dem Restaurant ist von der Hotellobby einsehbar. Beim klassischen Wet aged Beef reift das Fleisch in Folie eingeschweißt kürzere Zeit. Bei diesem Prozeß entsteht Milchsäure das dem Fleisch manchmal einen unangenehmen Geschmack verleiht.
Gegrillt werden die Steaks mit einem Southbend Infrarot- Gril bei 900 C.

Das Ambiente wirkt etwas kühl und im Restaurant ist es unangenehm dunkel.

Das Restaurant

Name [m]eatery
Straße Drehbahn 49
Ort 20354 Hamburg
Telefon 040-30999595
Fax 040-30999399
Email nfo[at]meatery.de
Webseite www.meatery.de

Das Menü

  • [m]eatery Selection vom Husumer Weiderind Ochsenschwanzpraline, Tatar, geschmortes Zwischenrippenstück
  • Flank Steak vom Red Angus Ochsen mit Shoestring Potatoes und Honey Mustard BBQ Sauce
  • Oreo Cookie Cheesecake

Das Menü kostet 28,50 € pro Person. Vor dem Menü wurde ein Brotkorb mit Butter gereicht.

Das Sauerteig- Walnuss- Brot wurde auf dem Grill leicht getoastet und war ganz lecker.

Als Vorspeise gab es eine Selection vom Husumer Weiderind. Eine Ochsenschwanzpraline, ein geschmortes Zwischenrippenstück auf einem Kartoffel- Sellerie- Püree und ein Tatar. Dekoriert war das Gericht mit etwas Wildkräuter- Salat. Alles recht lecker, das Tatar hatte eine weiche kremige Konsistenz. Die Größe der Vorspeise entsprach aber eher einer Amuse Gueule.

Das Flank Steak vom Red Angus Ochsen war leider ungleichmäßig dick geschnitten und dadurch teilweise durchgebraten und teilweise noch blutig. Es war zum Teil recht mühsam zu kauen. Leider war es auch kein Dry aged Beef, da hatte ich die Beschreibung wohl falsch verstanden. Das Flank Steak gehört sicher nicht zu den besten Stücken eines Rindes. Für dieses Stück gibt es wahrscheinlich bessere Zubereitungsarten als Grillen. Als Beilage gab es Shoestring Potatoes, sehr dünne, kross frittierte Pommes Frites, eine Grilltomate und eine Honey Mustard BBQ Sauce. Die BBQ Sauce hatte ein feines Raucharoma. Die Shoestring Potatoes sind ganz originell aber mit einer Gabel nur mühsam zu essen.

Der Oreo Cookie Cheesecake war fest und pappig und hatte wenig Aroma. Das habe ich beim Service bemängelt und als Entschädigung wurde ein Kaffee angeboten.

Zu dem Menü hatten wir eine Flasche Badoit Mineralwasser (1,0 l für 9,00 €).

Der Service war sehr freundlich und zuvorkommend. Dieses Hamburg Kulinarisch Menü war eher ein Reinfall da ich eigentlich das Dry aged Beef probieren wollte. Ein Steaks a la carte wäre sicher die bessere Wahl gewesen aber hinterher ist man immer schlauer. Herausragend war nur der nette Service.


[zurück] [Inhaltsverzeichnis] [vor]