[zurück]

Söl'ring Hof

[vor]

Der Söl'ring Hof bzw. das "gleichnamige" Restaurant liegt in Rantum auf Sylt. Der Söl'ring Hof gehört zur Dorint Gruppe.


Der Söl'ring Hof liegt am Strand mitten in den Dünen.


Die Küche grenzt direkt an das Restaurant, man kann die Köche bei der Arbeit beobachten.

Das Restaurant

Name Söl'ring Hof
Straße Am Sandwall 1
Ort 25980 Rantum/Sylt
Telefon 04651 - 83 62 00
Fax 04651 - 8 36 20 20
Email info.soelringhof[at]dorint.com
Webseite www.soelring-hof.de

Das Menü (Speisekarte)

  • Hummersalat ~Gurke ~Apfel ~Rettich
  • 70 - Minuten - Ei ~Aal ~Bohnen ~Kartoffelstampf
  • Kandiertes Wintergemüse ~Meerrettichschnee ~Baiser
  • Nordsee Wolfsbarsch ~Muschel ~Schnecken ~Sylter Royal ~Brunnenkresse
  • Hirschkalbsrücken ~rote Zwiebel ~Sauerrahm ~Tatar ~Rübchen ~Malzkaffee
  • Etouffé Taube ~schwarze Champignons ~Trüffeljus ~Lauch ~Essenz
  • Winter Mandarine ~Marone ~Douglasie- Crumble ~Schale
  • Weisse Valrhôna Ivoire Schokolade und Apfel ~Most ~Ganache ~Sauerampfer

Das 8 Gänge Degustations Menü kostet 179 €.

Vor dem Menü wurden einige Amuse Gueules gereicht.

V.l.n.r. Sonnenblumen-Cracker mit Felchen Kaviar, Blaumuscheln mit Kräutern und getrocknete Krabben. Sehr lecker, besonders die Sonnenblumen-Cracker. Die getrockneten Krabben hatten eine interessante Textur aber wenig Aroma.

Honig-Cracker mit Sternanis und Käse sowie ein Shot mit Apfel, Staudensellerie und Schnittlauchöl. Beides sehr lecker.

Das letzte Amuse Gueules war eine geräucherte Kartoffel mit Douglasiennadeln in Pergamentpapier. Sehr lecker.

Zwischendurch wurde ein Graubrot gereicht, sehr lecker.

Zum Graubrot gab es aufgeschlagene Sauerrahmbutter mit Haselnüssen.

Hummersalat ~Gurke ~Apfel ~Rettich

Der Hummer war leicht glasig und aromatisch. Dazu gab es gehobelten Rettich, Rettich-Püree, Apfelkugeln, Gurkenscheiben und einen aromatischen Sud. Ein schönes stimmiges Gericht, sehr lecker.

70 - Minuten - Ei ~Aal ~Bohnen ~Kartoffelstampf

Das Ei wurde in Anlehnung an die Onsen Eier bei niedriger Temperatur (ca. 65 C) 70 Minuten gegart. Das Eigelb bekommt dadurch eine charakteristische weiche Konsistenz. Das Ei lag auf einem Kartoffelstampf der mit Räucheraalstücken und perfekt al dente gegarten Bohnenstücken aromatisiert war. Nach dem Servieren wurde noch ein Bohnensud angegossen. Dazu gab es noch einen Cracker mit Räucheraal. Eind schöne Kombination von der Cremigkeit des Ei, den Rauchnoten des Aals und dem aromatischen Bohnensud. Sehr lecker, Klasse.

Kandiertes Wintergemüse ~Meerrettichschnee ~Baiser

Das kandierte Wintergemüse ( Steckrüben, Schwarzwurzeln, Kürbis war auf einem intensiven aromatischen Rote Beete Püree angerichtet. Dazu gab es Rote Beete Baiser und ein Meerrettichschnee. Die Erdigkeit der Roten Beete, die Süße der kandierten Gemüse und die Kühle und leichte Schärfe des Meerrettichschnees ergaben eine wunderbare Kombination. Sehr lecker, Klasse.

Nordsee Wolfsbarsch ~Muschel ~Schnecken ~Sylter Royal ~Brunnenkresse

Der Wolfsbarsch war zart und perfekt gegart. Ergänzt wurde er durch Miesmuscheln, Wattschnecken und Austern. Die Auster wurde dabei als Schaum und als Puder gereicht. Angerichtet war es auf einem Brunnenkresse-Püree mit Fenchelgemüse und einem Blatt Muschel-Gelee. Ein schönes Gericht mit sehr vielschichtigen Aromen. Sehr lecker, Klasse.

Hirschkalbsrücken ~rote Zwiebel ~Sauerrahm ~Tatar ~Rübchen ~Malzkaffee

Der Hirschkalbrücken war rosa, zart und aromatisch, das Hirsch-Tatar war dezent mit Fichtensprossen aromatisiert. Dazu gab es Rübchen, ein Püree aus roten Zwiebeln, Muscovado Streusel (mit Malzkaffee und Schokolade), Sauerrahm und ein kräftiger aromatischer Jus. Die Frisches des Sauerrahms und die malzigen Noten der Muscovado Streusel ergänzten den Hirsch perfekt. Sehr lecker, Klasse.

Etouffé Taube ~schwarze Champignons ~Trüffeljus ~Lauch ~Essenz

Die Taubenbrust war sehr zart und nur leicht rosa (wie ich es bevorzuge). Sie lag auf einem intensiv schmeckenden Püree von schwarzen Champignons und etwas Ragout von der geschmorten Taube. Bedeckt war die Taubenbrust mit einem Trüffel-Jus mit Trüffelstückchen. Dazu gab es ein Brot mit Tauben-Leber, eine Tauben-Essenz und etwas Lauch. Der Lauch war perfekt gegart, aromatisch und leicht bißfest. Sehr lecker, Klasse.

Winter Mandarine ~Marone ~Douglasie- Crumble ~Schale

Auf einem Maronen-Parfait war eine halbe Mandarine und ein Mandarinen-Sorbet angerichtet. Ergänzt wurde es durch ein Douglasien-Granité, kandierte Mandarinenschale und ein paar Crumble und Douglasiensprossen. Eine schöne Kombination aus süßen, fruchtigen und herben Noten, sehr lecker. Die halbe Mandarinen war nicht filetiert, ein kleiner Schönheitsfehler.

Weisse Valrhôna Ivoire Schokolade und Apfel ~Most ~Ganache ~Sauerampfer

Dieses Dessert drehte sich um das Thema Apfel und weiße Schokolade. Den Apfel gab es als Sorbet, als Chip und als Würfel und Spiralen. Die weiße Schokolade als Ganache, als flüssig gefüllte Sphäre und als festen Schaum. Dazu gab es ein paar Crumble und kandierte Haselnüsse. Sehr lecker, Klasse.

Dazu wurde in einem Weinglas ein Sauerampfer-Granité gereicht und am Tisch mit Cidre aufgegossen. Sieht nicht besonders appetitlich aus aber scheckt sehr lecker.

Vom Pralinenwagen gab es noch ein paar Kleinigkeiten, kandierte Orangen-Zesten, eine Cocos-Praline, ein Windbeutel mit Nougat, Rum-Trüffel mit Kakaosplittern und ein Fichtennadelschaum mit Sanddorn. Alles sehr lecker, Klasse.

Zum Abschied wurde uns noch ein kleiner Pralinenkasten überreicht, einen nette Geste und eine originelle Verpackung.

Zu dem Menü hatten wir zwei Flaschen Sylt Quelle Mineralwasser (,7 l für 9,00 €).

Der Service war freundlich und zuvorkommend. Der Söl'ring Hof bietet eine ausgezeichnete Küche.

Der Söl'ring Hof belegt zur Zeit in Schleswig-Holstein Platz 5 (Restaurant Ranglisten), hat 17 Punkte im Gault Millau und zwei Michelinsterne. Chef de Cuisine ist Johannes King.


[zurück] [Inhaltsverzeichnis] [vor]