[zurück]

Tessiner Restaurant

[vor]

Das Tessiner ist das Restaurant des Hotel Grüning in Bad Bevensen. Wir besuchten das Restaurant wie im letzen Jahr Ostersonntag Mittag. Diesmal war es aber fast 20 C wärmer.

Das Restaurant

Name Tessiner Restaurant
Straße Haberkamp 2
Ort 29549 Bad Bevensen
Telefon 0 58 21 - 9 84 00
Fax 0 58 21 - 98 40 41
Email info[at]hotel-gruening.de
Webseite www.hotel-gruening.de

Das Menü

  • Blutwursttorte mit Rucolapesto (8,50 €)
  • Salat vom Heidespargel mit Champignons mit Bourbon Vanille (9,50 €)
  • Thüringer Duroc-Schweinebauch mit knuspriger Schwarte, dazu Kartoffelstampf mit Olivenöl und geschmorter Spitzkohl (16,00 €)
  • Wiener Schnitzel vom Kalbsfilet mit Heidespargel, Butterkartoffeln und Sauce Hollandaise (24,00 €)
  • Valrhona Schokoladentrüffel im Kaffee Karamel Körbchen und mit Kumquatsauce (8,00 €)

Vor dem Menü wurde etwas Kräuter-Brot, Butter und locker aufgeschlagene Kräuterbutter gereicht. sehr lecker

Blutwursttorte mit Rucolapesto

Die Blutwurst war als Brei auf einem Mürbeteigboden angerichtet, sie hätte aber etwas aromatischer sein können. Dazu gab es ein mildes Rucola-Pesto mit etwas Salat (Feldsalat, Radicchio und Kresse) und eine geschmorte Schalotten. Sehr lecker.

Salat vom Heidespargel mit Champignons mit Bourbon Vanille

Der Spargel war aromatisch und noch leicht knackig, das Dressing war leicht mit Vanille abgeschmeckt. Die Champignons verbargen sich als Farce auf einem kleinen Blätterteigtörtchen. Dazu gab es noch etwas Feldsalat und Orangenfilets. Das auf den Teller gestreute Currypulver (?) fand ich entbehrlich. Ganz lecker.

Thüringer Duroc-Schweinebauch mit knuspriger Schwarte, dazu Kartoffelstampf mit Olivenöl und geschmorter Spitzkohl

Der Schweinebauch vom Duroc-Schwein war sehr zart und aromatisch, die Schwarte war kross aber sie sah etwas massakriert aus. Dazu gab es mit Olivenöl und Olivenstückchen aromatisierten Kartoffelstampf und perfekt al dente geschmorten Spitzkohl und Schalotten. Die Sauce hinterlies nicht nur optisch keinen guten Eindruck. Gerade noch sehr lecker.

Wiener Schnitzel vom Kalbsfilet mit Heidespargel, Butterkartoffeln und Sauce Hollandaise

Das Wiener Schnitzel wurde aus Kalbs-Filet zubereitet, es war zwar sehr zart aber auch schon etwas trocken. Dafür Filet zu verwendet ist eigentlich wie Perlen vor die Säue werfen. Der Spargel war zart und aromatisch, dazu gab es kleine Kartoffeln und eine Sauce Hollandaise. Sehr lecker.

Valrhona Schokoladentrüffel im Kaffee Karamel Körbchen und mit Kumquatsauce

Die Trüffelmasse aus Valrhona Schokolade war recht fest und mächtig, sie lag in einem Karamell Kaffee Körbchen. Dazu gab es noch eine Nougatschnitte (?) und eine Kumquat Sauce. Dekoriert war das Dessert mit einem Stück Erdbeere und Basilikum. Ganz lecker, zu süß, zu mächtig.

Zu dem Menü hatten wir eine Flasche San Pellegrino Mineralwasser (0,75 l für 5,50 €) und einen 2012 Grauburgunder vom Weingut Aufricht. Der 2011 im letzen Jahr hatte mir besser gefallen.

Der Service war freundlich und zuvorkommend. Chef de Cuisine ist Thomas Braun, er ist auch Mitglied des Euro-Toques Deutschland e. V.. Die Küche hinterlies einen zwiespältigen Eindruck, nicht schlecht aber auch nicht besonders gut. Dem eigenen Anspruch, zu den besten Restaurants der Lüneburger Heide zu gehören, wird es nicht ganz gerecht. Zu Restaurants wie den Schäferstuben in Müden, dem Heidkrug in Lüneburg und dem Endtenfang in Celle besteht schon ein großer Abstand.

Das Tessiner Restaurant belegt zur Zeit in Niedersachsen Platz 68 (Restaurant Ranglisten). Gault Millau und Michelin haben das Tessiner Restaurant nicht bewertet. In der Gerolsteiner Restaurant-Bestenliste 2013 belegt das Tessiner Restaurant Platz 981.


[zurück] [Inhaltsverzeichnis] [vor]