[zurück]

Heemann

[vor]

Das Heemann ist ein Restaurant in Hamburg-Hoheluft, eröffnet wurde es im Juli 2020 von Lars Heemann. In dieses Räumen war früher die Taverna Akropolis, die ich 2015 besucht hatte.


Helga, die Englische Bulldogge des Hauses.


Ein KLINIK AKUT V 500 von Viromed sorgt in Corona Zeiten für saubere Luft. Zu diesem Gerät gibt es auch ein interessante Studie.

Das Restaurant

Name Heemann
Straße Eppendorfer Weg 159
Ort 20253 Hamburg
Telefon 040 - 88357097
Email mail[at]heemann.hamburg
Webseite www.heemann.hamburg

Das Menü (Speisekarte)

  • FELDSALAT
    Mit Champignons, Gurke, Radieschen, getrocknete Süßkirschen und Buttermilchdressing (6,90 €) vegetarisch
  • WOLFSBARSCH
    Gegrilltes Wolfsbarschfilet auf gebrannten Karotten mit Haselnusscreme (12,25 €)
  • MAISHÄHNCHEN
    Gebratene Prignitzer Maishähnchenbrust auf grünem Spargel und Morchelrahm (8,90 €)
  • RHABARBER
    Short bread mit Tonkabohnensahne und Rhabarberkompott (8,10 €)

FELDSALAT
Mit Champignons, Gurke, Radieschen, getrocknete Süßkirschen und Buttermilchdressing

Der Salat bestand aus Feldsalat, dünn gehobelten Scheiben von Champignons und Radieschen, dezent eingelegter Gurke, getrockneten Süßirschen und einem Buttermilch Dressing. Der Feldsalat war knackig, die getrockneten Süßirschen waren hart aber mit zartem crispen Biss, sien gaben dem Salat ein paar süßliche Akzente. Das Buttermilch Dressing hatte ein feines Aroma mit einem Hauch Säure. Ein schöner Salat, sehr lecker.

WOLFSBARSCH
Gegrilltes Wolfsbarschfilet auf gebrannten Karotten mit Haselnusscreme

Der gegrillte Wolfsbarsch war perfekt gegart, zart, saftig mit feinem Aroma, die Haut war kross mit feinen Röstnoten (Klasse). Die Karotten hatten eine interessante Textur zwischen weich und knackig und hatten ein feines Aroma. Die Haselnusscreme erinnerte ein bischen an Hummus, sie war leicht säuerlich mit feinem Aroma. Sie passte aber eher zu den Karotten als zum Wolfsbarsch, sehr lecker.

MAISHÄHNCHEN
Gebratene Prignitzer Maishähnchenbrust auf grünem Spargel und Morchelrahm

Die Brust vom Prignitzer Maishähnchen war zart und saftig, die Haut hätte aber etwas krosser sein können. Dazu gab es leicht al denten grünen Spargel mit feinem Aroma und eine aromatische Morchel Rahm Sauce. Sehr lecker, die Sauce war aber für mich einen Hauch zu salzig.

RHABARBER
Short bread mit Tonkabohnensahne und Rhabarberkompott

Das Shortbread hatte eine knackig mürbe Textur und ein feines Aroma, das Rhabarber Kompott war sehr zart, die Säure hätte aber etwas prägnanter sein können. Dazu gab es eine mit Tonkabohne dezent aromatisierte Schlagsahne. Sehr lecker.

Zum Essen hatte ich ein Glas Tafelwasser (0,25 l für 2,50 €).

Der Service war freundlich und zuvorkommend. das Heemann bietet eine gute bis sehr gute Qualität. Chef de Cuisine ist Florian Oehler.


[zurück] [Inhaltsverzeichnis] [vor]