Sachsen 2013


Die Bastei.

Auf den folgenden Seiten möchte ich Bilder und Eindrücke unserer Sachsenreise vorstellen. Es standen wieder kulinarische Erlebnisse im Vordergrund aber wir waren auch Sightseeing in Dresden und Wandern in der sächsischen Schweiz.

Die Seiten können nach dem Chronologischer Ablauf oder nach Themen ausgewählt werden.

Chronologischer Ablauf der Reise.

Dienstag
18.06.2013
Um 9:00 sind wir in Hamburg Richtung Dresden aufgebrochen. Es herrschte strahlender Sonnenschein und es wurde richtig heiss. Unser Hotel lag nicht direkt in Dresden, sondern ca. 12 km von Dresden entfernt, in Langebrück. Unser Navi leitete uns von der Autobahn über einsame Landstraßen und Dörfer, so dass man sich fast in die DDR zurückversetzt fühlte. Kurz vor 14:00 kamen wir dann im Hotel an, nicht zu früh, denn die Rezeption machte erst um 14:00 auf. Nach dem Einchecken haben wir ein bischen den Ort erkundet und einen kleinen Rundgang zum Bahnhof gemacht. Abends sind wir dann zum Essen ins Bean & Beluga gefahren.
Mittwoch
19.06.2013
Heute stand Kultur auf dem Programm, nach dem Frühstück haben wir in Dresden Neustadt geparkt und sind mit der Straßenbahn in die Innenstadt gefahren. Angesehen haben wir uns den Zwinger, die Semper Oper, die Hofkirche, das Residenzschloß, die Brühl´sche Terrasse und die Frauenkirche. In der Frauenkirche herrscht zwar Fotofgrafierverbot, aber irgendwie scheint sich da niemand dran zu halten, so habe ich die Gelegenheit wahrgenommen und auch einige Fotos gemacht. Nach der Frauenkirche haben wir uns noch die Kreuzkirche und das Rathaus angesehen. In unserem Reiseführer war auch das Yenidze beschrieben, eine ehemalige Tabakfabrik. Dort gibt es in der Kuppel ein Restaurant mit eine schönen Blick über die Stadt. Da wir ohnehin Hunger hatten, haben wir es uns angesehen und eine Kleinigkeit gegessen. Am Nachmittag haben wir noch einmal das Residenzschloß besucht und sind dann mit der Straßenbahn auf die andere Elbseite gefahren, um uns den goldenen Reiter anzuschauen. Bei Temperaturen von weit über 30 °C hatten wir auch keine große Lust mehr weiter zu laufen und sind dann über die Hauptstrasse in Richtung Parkplatz gegangen. Unterwegs haben wir noch einen Abstecher zum Bülow Palais gemacht, in dessen Restaurant Caroussel wir Abends essen wollten. Die Dreikönigskirche haben wir bei dieser Gelegenheit auch mitgenommen. Zurück im Hotel blieb dann noch ein bisschen Zeit zur Entspannung. Ins Restaurant Caroussel sind wir dann mit dem Auto gefahren, in der Tiefgarage des Hauses darf man als Gast kostenlos parken.
Donnerstag
20.06.2013
Nach dem Frühstück sind wir über Radeberg und Pirna nach Bad Schandau gefahren. In Radeberg haben wir uns kurz die Brauerei angesehen, in Pirna sind wir zwar durch die Altstadt gefahren, aber konnten keine Fotos machen, da viele Straßen aufgrund der Hochwasserschäden noch gesperrt waren. Gegen 12:00 erreichten wir dann Bad Schandau bzw. den Ortsteil Ostrau und konnten unser Zimmer in einer wunderschönen Villa beziehen. Vom Balkon hat man einen direkten Blick auf die Schrammsteine, weswegen die Villa auch den Namen Schrammsteinblick hat. Nachdem wir uns noch die anderen Villen in Ostrau angesehen hatten, haben wir in der Schrammsteinbaude eine Kleinigkeit gegessen. In Bad Schandau haben wir noch einen kleinen Rundgang gemacht und ich habe mir bei der Touristinfo einen Klettersteigset für meine geplante Begehung des Häntzschelstieges ausgeliehen. Die Flutschäden in der Innenstadt sind beträchtlich und praktisch alle Geschäfte und Restaurants haben geschlossen. So ist auch unser geplantes Essen im Sendig buchstäblich ins Wasser gefallen. Abends sind wir zum Hotel Forsthaus ins Kirnitzschtal gefahren, ein Fehler wie sich herausstellen sollte, das Spargelmenü war ein Desaster.
Freitag
21.06.2013
Das Wetter war immer noch warm, aber es war diesig und ein bisschen regnerisch. So haben wir beschlossen uns die Bastei anzusehen. Zur Bastei gelangt man bequem mit dem Auto und kann direkt daneben parken. Am Wochenende ist sie aber wohl sehr überlaufen. Das Wetter wurde besser und die Sonne kam heraus. Anschließend sind wir nach Uttenwalde gefahren, um durch den Uttewalder Grund zu wandern. Im Restaurant Waldidylle haben wir uns vorher etwas gestärkt. Der Weg führt durch schöne enge Schluchten. Leider hatten wir uns auf dem Weg zur Schlucht etwas verlaufen. Abends haben wir in Ostrau im Turmeck etwas gegessen.
Samstag
22.06.2013
Da unsere Wirtin verschlafen hatte, konnten wir erst etwas später frühstücken. So war ich dann erst um 11:30 am Beuthenfall, um meine Wanderung zum Häntzschelstieg zu beginnen. Zum Glück konnte ich mich anderen Wanderern anschließen und so war der Einstieg leicht zu finden. Der Aufsteig war schon aufregend, aber hat viel Spß gemacht. Anschließend war ich noch kurz zum Carolafelsen gegangen und wollte durch die "Wilde Hölle" wieder absteigen. Leider hatte ich eine falsche Abzweigung genommen und bin auf den "Oberen Affensteigweg" geraten, der mich wieder zurück zum Häntzschelstieg brachte. Da ich den Aufstieg nicht noch einmal machen wollte, bin ich diesen Weg weiter gelaufen bis zur nächsten Abstiegsmöglichkeit Richtung Beuthenfall. Nach knapp 4 h erreichte ich dann ziemlich erschöpft wieder mein Auto. Auf dem Rückweg nach Ostrau mußte ich erst einmal etwas essen und bin in der Gaststätte Waldhäus`l eingekehrt. Den Rest des Tages habe ich mich dann ausgeruht. Abends sind wir in die Waldgaststätte Zschiehädelhof gefahren.
Sonntag
23.06.2013
Heute war eine Wanderung zur Schrammsteinaussicht geplant. Das Wetter war trocken aber es war bewölkt, nach Regen sah es eigentlich nicht aus. Gegen 9:45 bin ich dann über den Lattengrund zu den Schrammsteinen aufgebrochen. Nachdem ich das Schrammsteintor passiert hatte schlug das Wetter um und es fing an zu regnen. Da es bald in Strömen goß, habe ich die Tour abgebrochen und bin über den Obrigensteig wieder zurück zum Auto gelaufen. Ich hätte doch eine Regenjacke mitnehmen sollen.
Mittags klarte es etwas auf und wir sind in Richtung Festung Königstein aufgebrochen. Unterwegs haben wir in der Falkensteinhütte etwas gegessen. Am Nachmittag fielen nur vereinzelt ein paar Regentropfen und wir konnten uns die Königstein in Ruhe ansehen, auf der es eine sehr schöne Veranstaltung über die Jagd mit Hornbläsern, die Falknerei, Dackel und Gesang zu sehen gab.
Abends sind wir dann zum Essen zum Landgasthaus zum Schwarzbachtal in Lohsdorf gefahren, um mal wieder ein richtiges Menü zu genießen. Zurück nach Bad Schandau sind wir über Sebnitz gefahren, die Strecke bietet schöne Ausblicke auf das Elbsandsteingebirge.
Montag
24.06.2013
Unser letzter Tag und meine letzte Chance zur Schrammsteinaussicht zu wandern. Das Wetter war schlecht, es regnete. So sind wir nach dem Früchstück, mit Regenschirm bewaffnet, zum Fahrstuhl nach Bad Schandau gelaufen und in den Ort heruntergefahren. Nach einem kurzen Rundgang sind wir mit dem Bus wieder zurückgefahren. Mittags sind wir zum Gasthof Lichtenhainer Wasserfall ins Kirzschigtal gefahren um dort zu essen. Auf dem Rückweg nach Ostrau nieselte es noch ein wenig aber es wurde etwas klarer.
So bin ich dann um 15:00 über den Obrigenstieg Richtung Schrammsteinaussicht aufgebrochen. Diesmal hatte ich mit dem Wetter mehr Glück und erreichte trocken über den Wildschützensteig die Schrammsteinaussicht. Der Aufstieg ist zwar anstrengend, aber der Ausblick ist überwältigend. Auf dem Rückweg bin ich über den Gratweg zum Jägersteig gelaufen und dort wieder abgestiegen. Zum Parkplatz zurück hatte ich diesmal den Schießgrund gewählt und erreichte nach 3 h wieder mein Auto.
Abends haben wir in Ostrau in Andrea`s Imbißgarten noch eine Currywurst gegessen.
Dienstag
25.06.2013
Das Wetter war noch schlechter als am Vortag, es regnete und die Temperatur betrug nur nach 13 °C. Eigentlich wollten wir uns noch Meissen ansehen, aber so sind wir direkt nach Leipzig ins NH Hotel gefahren. Den Rest des Nachmittages haben wir im Hotelzimmer verbracht. Den Höhepunkt des Tages, ein Essen im Falco, erwartetete uns ohnehin erst am Abend.
Mittwoch
26.06.2013
Nach dem Aufstehen sind wir ins benachbarte Einkaufszentrum gegangen um zu Frühstücken. Die 14 € für das Hotelfrühstück haben wir uns gespart. Nach dem Auschecken haben wir dann die Heimreise angetreten, dabei sind wir über Braunschweig gefahren da wir noch Verwandte besuche wollten. Auf der Weiterfahrt haben wir kurz bei McDonald´s Station gemacht, in der (Hungers)Not frisst der Teufel auch Fliegen.

Die folgenden Links führen direkt zu den entsprechenden Themen.

Langebrück
Hotel Lindenhof
Dresden
Zwinger
Semper Oper
Hofkirche
Residenzschloß
Frauenkirche
Kreuzkirche
Dreikönigskirche
Restaurant Bean & Beluga
Restaurant Caroussel
Yenidze
Radeberg
Bad Schandau
Fahrstuhl
Ostrau
Villa Schrammsteinblick
Gaststätte Schrammsteinbaude
Gaststätte Turmeck
Waldgaststätte Zschiehädelhof
Falkensteinhütten
Andrea`s Imbißgarten
Kirnitzschtal
Strassenbahn
Hotel Forsthaus
Gaststätte Waldhäus`l
Gasthof Lichtenhainer Wasserfall
Wandern
Bastei
Häntzschelstiege
Schrammsteinaussicht 1
Festung Königstein
Schrammsteinaussicht 2
Uttewalde
Leipzig
NH Hotel
Restaurant Falco
Sonstiges
Gasthaus Waldidylle in Uttewalde
Landgasthaus zum Schwarzbachtal in Lohsdorf
Flora und Fauna
McDonald´s in Buchholz/Aller


zurück zur Urlaubsseite