[zurück]

Verschiedene Biere

[vor]

Hohmanns Brauerei

Die Hohmanns Brauerei ist eine kleine Brauerei in Fulda.

Basaltbier

„Nach einem der ältesten Brauverfahren der Welt, wird die Bierwürze durch Zugabe von glühenden Steinen erhitzt. Bei diesem Brauverfahren karamelisiert ein Teil des Malzzuckers und verleiht so unserem Steinbier eine einzigartige Karamelnote. Die Steine werden über einem Holzfeuer auf rund 800 °C erhitzt, und anschließend in einem Korb in unsere Würze gelassen um diese zum Kochen zu bringen. An den Steinen haftet der entstandene Malzzucker, der nachher im Lagertank mit dem Jungbier vergoren wird. (Zitat Hohmanns Brauerei)

Brauerei Hohmanns Brauerei
Typ Steinbier
Alkohol 5,6 % Vol.

Das Bier hatte eine gelbe, leicht trübe Farbe, eine feine Nase, etwas süßes Malz, etwas fruchtige Hopfennoten, am Gaumen vollmundig mit feiner Süße, etwas Karamell bzw. Honig, dezente Hopfennoten, einer dezenten Bitterkeit und aromatischem Nachhall. Ein elegantes süffiges Bier, sehr lecker. (2017, getrunken auf dem Spring Beer Day)

India Pale Ale

Brauerei Hohmanns Brauerei
Typ India Pale Ale
Alkohol 6,4 % Vol.
IBU 40

Das Bier hatte eine bernsteinartige, leicht trübe Farbe, eine feine Nase, dezent fruchtige Hopfennoten, am Gaumen vollmundig mit feiner Süße, etwas Malz, leicht fruchtige Hopfennoten, einer moderaten Bitterkeit und aromatischem Nachhall. Das Bier wirkt etwas unausgewogen, die Flasche war aber schon etwas schal, ganz lecker. (2017, getrunken auf dem Spring Beer Day)


Fanø Bryghus

Das Fanø Bryghus ist eine Brauerei auf Fanø in Dänemark. Gegründet wurde sie 2006.

Mango Mussolini New England IPA

Brauerei Fanø Bryghus
Typ India Pale Ale
Alkohol 5,5 % vol.
IBU 40

Das Bier hatte eine goldgelbe bis bernsteinartige Farbe, eine volle Nase mit tropischen Früchten (Mango, Orange), am Gaumen vollmundig mit feiner Süße, etwas süßes Malz, tropische Früchte, leicht würzige Hopfennoten, einer moderaten bis kräftigen Bitterkeit und aromatischem Nachhall. Ein schönes fruchtiges IPA, sehr lecker. (2017, getrunken auf dem Spring Beer Day)

All Coast IPA Island IPA

Brauerei Fanø Bryghus
Typ India Pale Ale
Alkohol 4,6 % vol.

Das Bier hatte eine hellbraune, leicht rötliche Farbe, eine feine Nase, dezente Röstnoten, leicht würzige Hopfennoten, am Gaumen vollmundig mit dezenter bis feiner Süße, dezente Röstnoten, leicht würzige Hopfennoten, einer kräftigen Bitterkeit und aromatischem Nachhall. Für die Bittere fehlt etwas Körper, gerade noch sehr lecker. (2017, getrunken auf dem Spring Beer Day)

Batch 1000 Brett fermented Golden Lager aged on Cedar

Brauerei Fanø Bryghus
Typ Lagerbier
Alkohol 5,4 % vol.

Das Bier hatte eine goldgelbe Farbe, eine feine Nase, fruchtig, etwas Ester, am Gaumen mittel mit dezenter Süße, etwas Gewürze, einer dezenten Bitterkeit und mittlerem Nachhall. Es wirkt etwas dünn, ganz lecker. (2017, getrunken auf dem Spring Beer Day)

Trankebar India Pale Lager

Brauerei Fanø Bryghus
Typ India Pale Lager
Alkohol 5,7 % vol.

Das Bier hatte eine bernsteinartige Farbe, eine feine Nase, etwas süßes Malz, dezent fruchtige Hopfennoten, am Gaumen vollmundig mit dezenter bis feiner Süße, etwas Honig, etwas würzige Hopfennoten, einer kräftigen Bitterkeit und aromatischem Nachhall. Für die Bittere hat es zu wenig Körper, gerade noch sehr lecker. (2017, getrunken auf dem Spring Beer Day)

Dagmar of Bohemia Imperial Bohemian Pils

Brauerei Fanø Bryghus
Typ Imperial Pilsner
Alkohol 9,l % vol.

Das Bier hatte eine goldgelbe Farbe, eine feine Nase, grasig blumige Hopfennoten, am Gaumen vollmundig mit feiner Süße, etwas Honig, etwas blumige Hopfennoten, einer dezenten bis moderaten Bitterkeit und aromatischem Nachhall. Sehr lecker. (2017, getrunken auf dem Spring Beer Day)

Malignant Narcissist Double IPA

Brauerei Fanø Bryghus
Typ Double India Pale Ale
Alkohol 8,7 % vol.
IBU 56

Das Bier hatte eine bernsteinartige Farbe, eine feine Nase, leicht fruchtige Hopfennoten, am Gaumen vollmundig mit feiner Süße, etwas Honig, tropische Früchte, einer kräftigen Bitterkeit und langem aromatischen Nachhall. Ein schön fruchtiges Double IPA, sehr lecker. (2017, getrunken auf dem Spring Beer Day)

Margaret of Denmark Scotch Ale

Brauerei Fanø Bryghus
Typ Scotch Ale
Alkohol 8,4 % vol.
IBU 23

Das Bier hatte eine braune Farbe, eine feine Nase, etwas Malz, etwas dunkle Früchte, am Gaumen vollmundig mit feiner Süße und einem Hauch Säure, dezente Röstnoten, malzig, etwas dunkle Früchte, einer dezenten Bitterkeit und aromatischem Nachhall. Sehr lecker. (2017, getrunken auf dem Spring Beer Day)

Smoked Vadehav Batch 900 Brown Ale

Brauerei Fanø Bryghus
Typ Brown Ale
Alkohol 6,8 % vol.

Das Bier hatte eine dunkelbraune Farbe, eine feine Nase, dezente Rauchnoten, am Gaumen vollmundig mit feiner Süße, elegante Rauchnoten, etwas Malz, einer dezenten Bitterkeit und aromatischem Nachhall. Das Raucharoma war gut eingebunden, sehr lecker. Die Flasche war leider zu warm. (2017, getrunken auf dem Spring Beer Day)

Sweyn Forkbeard American Barley Wine

Brauerei Fanø Bryghus
Typ Barley Wine
Alkohol 10,9 % vol.

Das Bier hatte eine dunkelbraune, leicht rötliche Farbe, eine feine elegante Nase, am Gaumen vollmundig mit feiner malziger Süße, leicht alkoholisch, einer dezenten Bitterkeit und aromatischem Nachhall. Dem Bier fehlt etwas Komplexität, die Flasche war leider zu warm. Gerade noch sehr lecker. (2017, getrunken auf dem Spring Beer Day)

Canute the Great Russian Imperial Stout

Brauerei Fanø Bryghus
Typ Imperial Stout
Alkohol 10,6 % vol.

Das Bier hatte eine dunkelbraune, fast schwarze Farbe, eine feine Nase, malzig, dezente Röstnoten, dunkle Früchte, etwas Vanille, am Gaumen vollmundig mit feiner Süße und einem Hauch Säure, dunkle Früchte, leicht alkoholisch, dezente Röstnoten, etwas Kaffee, einer moderaten bis kräftigen Bitterkeit und langem aromatischen Nachhall. Sehr lecker. (2017, getrunken auf dem Spring Beer Day)


Circle 8 Brewery

Die Circle 8 Brewery ist eine kleine Brauerei in Hamburg.

Friesisch Herb Ale

Hersteller Circle 8 Brewery
Typ Pale Ale
Alkohol 5,4 % Vol.

Das Bier hatte eine bernsteinartige Farbe, eine feine Nase, dezente Hopfennoten, etwas muffig, am Gaumen vollmundig mit feiner Süße, etwas Malz und Hopfen, einer moderaten Bitterkeit und aromatischem Nachhall. Das Bier ist etwas unharmonisch, ganz lecker. (2017, getrunken auf dem Spring Beer Day)


Brewer's Tribute

Brewer's Tribute ist eine kleine Brauerei in Berlin.

India Pale Ale

Hersteller Brewer's Tribute
Typ India Pale Ale
Alkohol 6,2 % Vol.
Stammwürze 15,4 %
IBU 55
Hopfen Polaris, Hüll Melon und Centennial
Malz Pilsener, Wiener und CaraFa Spez.

Das Bier hatte eine bernsteinartige Farbe, eine feine Nase, etwas süßes Malz, dezente Hopfennoten, am Gaumen vollmundig mit feiner Süße, etwas Malz und dezente Hopfennoten, einer dezenten bis moderaten Bitterkeit und aromatischem Nachhall. Ein malzbetontes, eher leichtes IPA, gerade noch sehr lecker. (2017, getrunken auf dem Spring Beer Day)


Boulevard Brewing

Die Boulevard Brewing Co. ist eine Brauerei in Kansas City, Missouri. Gegründet wurde sie 1988 von John McDonald, 2013 wurde sie von Duvel Moortgat übernommen.
Die Verwendung von Invertzuckersirup spricht aber nicht unbedingt für Craftbier.

Single-Wide IPA

Boulevard Single-Wide IPA is our take on a style that originated in 18th century Great Britain. This American version boasts a heady combination of six varieties of hops, some of which were employed for dry-hopping. (Zitat Boulevard Brewing Co.)

Hersteller Boulevard Brewing Co.
Typ American India Pale Ale
Alkohol 5,7 % Vol.
IBU 57
Zutaten Wasser, Gerstenmalz, Weizenmalz, Invertzuckersirup, Hopfen, Hefe

Das Bier hatte eine goldgelbe Farbe, eine feine Nase, fruchtig würzige Hopfennoten, am Gaumen vollmundig mit feiner Süße, fruchtig würzige Hopfennoten, einer moderaten Bitterkeit und aromatischem Nachhall. Es wirkt etwas unharmonisch, gerade noch sehr lecker. (2017)

The Calling IPA

The Calling is an undeniable IPA we were driven to make. It's our tribute to like-minded dreamers, adventurous spirits, and glass half-full optimists. It's also our most heavily hopped beer ever, bursting forth with unmistakable tropical fruit and pine hop aromas and flavor supported with a slightly sweet malt character, tapering to a crisp, dry finish. Heed your call and enjoy. (Zitat Boulevard Brewing Co.)

Hersteller Boulevard Brewing Co.
Typ Double India Pale Ale
Alkohol 8,5 % Vol.
IBU 75
Zutaten Wasser, Gerstenmalz, Weizenmalz, Invertzuckersirup, Hopfen, Hefe

Das Bier hat 98/93 ratebeer Punkte.

Das Bier hatte eine goldgelbe Farbe, eine feine elegante Nase, tropische Früchte (Grapefruit), am Gaumen vollmundig mit dezenter bis feiner Süße, fruchtig würzige Hopfennoten, einer moderaten bis kräftigen Bitterkeit und aromatischem Nachhall. Ein eher trockenes IPA, sehr lecker, Klasse. (2017)

Tank 7 Farmhouse Ale

When our brewers were experimenting with variations on a traditional Belgian-style farmhouse ale, the perfect combination of elements came together in fermenter number seven. You could call it fate, but they called it Tank 7, and so it is. Beginning with a big surge of fruity aromatics and grapefruit-hoppy notes, the flavor of this complex, straw-colored ale tapers off to a peppery, dry finish.. (Zitat Boulevard Brewing Co.)

Hersteller Boulevard Brewing Co.
Typ Saison
Alkohol 8,5 % Vol.
IBU 38

Das Bier hat 98/98 ratebeer Punkte.

Das Bier hatte eine goldgelbe Farbe, eine feine frische Nase, etwas Gewürze und belgische Hefe, am Gaumen vollmundig mit dezenter bis feiner Süße, etwas Malz, etwas Gewürze, einer dezenten bis moderaten Bitterkeit und aromatischem Nachhall. Sehr lecker. (2017)


Basqueland Brewing Project

Das Basqueland Brewing Project ist eine Brauerei in Hernani, Gipuzkoa in Spanien.

Aupa Pale Ale

Hersteller Basqueland Brewing Project
Typ Pale Ale
Alkohol 5,3 % Vol.
IBU 30

Das Bier hatte eine gelbe Farbe, eine feine Nase, fruchtig würzige Hopfennoten, am Gaumen vollmundig mit feiner Süße, fruchtig blumige Hopfennoten, einer moderaten bis kräftigen Bitterkeit und aromatischem Nachhall. Sehr lecker. (2017, getrunken bei Beyond Beer)

Captain Norbert

Hersteller Basqueland Brewing Project
Typ Kölsch
Alkohol 4,9 % Vol.
IBU 22

Das Bier hatte eine hellgelbe Farbe, eine feine frische Nase, leicht florale Hopfennoten, am Gaumen mittel mit dezenter bis feiner Süße, etwas Malz, dezente Hopfennoten, einer dezenten bis moderaten Bitterkeit und aromatischem Nachhall. Gerade noch sehr lecker. (2017, getrunken bei Beyond Beer)

Coco Chango

Das Bier wird mit Roggen, Schokolade und Kokos gebraut.

Hersteller Basqueland Brewing Project
Typ Imperial Porter
Alkohol 9,5 % Vol.
IBU 55

Das Bier hatte eine dunkelbraune, fast schwarze Farbe, eine feine Nase, etwas Röstnoten, Schokolade, etwas Kokos, am Gaumen vollmundig mit feiner Süße, cremige Textur, etwas Röstnoten, Schokolade und Kokos, einer moderaten bis kräftigen Bitterkeit und langem aromatischen Nachhall. Ein kräftiges Porter mit feiner Kokosnote, sehr lecker. (2017, getrunken bei Beyond Beer)


AleSmith Brewing Company

Die AleSmith Brewing Company ist eine Brauerei in San Diego (Kalifornien).

IPA

It’s Pretty Awesome. A San Diego classic, AleSmith IPA showcases the versatility of American hops. Aromas of grapefruit and tangerine lead into an abundance of fresh pine and tropical fruit notes followed by a crisp, resinous bitterness. The complex hop profile is supported by a firm malt presence to create an incredibly flavorful and well-balanced IPA. (Zitat AleSmith)

Hersteller AleSmith Brewing Company
Typ San Diego Style India Pale Ale
Alkohol 7,25 % Vol.
IBU 73

Das Bier hat 100/100 ratebeer Punkte. In der Top50 Liste der IPA`s liegt es auf Platz 8.

Das Bier hatte eine goldgelbe Farbe, eine feine Nase, fruchtig blumige Hopfennoten, am Gaumen vollmundig mit feiner Süße, etwas Honig, fruchtig blumige, leicht würzige Hopfennoten, einer kräftigen Bitterkeit und aromatischem Nachhall. Ein perfekt rundes elegantes IPA, sehr lecker, Klasse. (2017)

Logical Choice

Das Bier ist in Kooperation mit der Pizza Port Brewing Company entstanden.

Hersteller AleSmith Brewing Company
Typ Triple India Pale Ale
Alkohol 10 % Vol.
IBU 100

Das Bier hat 98/93 ratebeer Punkte.

Das Bier hatte eine bernsteinartige Farbe, eine feine Nase, etwas süßes Malz, etwqas tropische Früchte, am Gaumen vollmundig mit feiner Süße, etwas Honig, tropische Früchte, leicht würzige Hopfennoten, einer moderaten Bitterkeit und aromatischem Nachhall. Ein perfekt ausgewogenes Imperial IPA, die 100 IBU merkt man nicht. Sehr lecker, Klasse. (2017)


Captain Morgan

Captain Morgan ist eigentlich bekannt als Produzent verschiedener Rumsorten, jetzt haben sie auch ein Bier herausgebracht. Produziert wird es wohl von der Radeberger-Gruppe.

Mutineer Rum Flavoured Beer

Hersteller Captain Morgan
Typ Rum flavoured Lagerbier
Alkohol 5,9 % Vol.
Zutaten Wasser, Gerstenmalz, Zucker, Säuerungsmittel Zitronensäure, natürliches Aroma, Hopfenextrakt

Das Bier hatte eine goldgelbe Farbe, eine frische Nase, etwas malzig getreidig, etwas Säure?, am Gaumen mittel mit dezenter bis feiner Süße, leicht säuerlich, etwas Zitrone, ein Hauch Rum, einer sehr dezenten Bitterkeit und aromatischem Nachhall. Allenfalls ganz lecker, mit Bier hat das nicht viel zu tun. (2017)


Fuerst Wiacek

Fuerst Wiacek ist ein Projekt von Lukasz Wiacek und Georg Fürst in Berlin. Das A Quick One While She’s Away ist ihr erstes kommerzielles Bier, gebraut wurde es bei Camba Bavaria.

A Quick One While She’s Away

Brauerei Fuerst Wiacek
Typ New England IPA
Alkohol 5,5 % Vol.
Hopfen Mosaic und Citra

Das Bier hat 95/95 ratebeer Punkte.

Das Bier hatte eine goldgelbe Farbe, eine feine Nase, etwas Zitrone, am Gaumen vollmundig mit feiner Süße, feine Zitrusnoten, einer moderaten bis kräftigen Bitterkeit und aromatischem Nachhall. Ein schönes elegantes IPA ohne die für den Citra Hopfen manchmal penetranten Zitrusaromen. Sehr lecker. (2017, getrunken bei Beyond Beer)

Treasures & Pleasures

Brauerei Fuerst Wiacek
Typ New England IPA
Alkohol 5,5 % Vol.
Hopfen Simcoe und Amarillo

Das Bier hatte eine gelbe trübe Farbe, eine feine Nase, tropische Früchte, am Gaumen vollmundig mit feiner Süße, etwas tropische Früchte, fruchtig blumige Hopfennoten, einer moderaten Bitterkeit und aromatischem Nachhall. Sehr lecker. (2017, getrunken bei Beyond Beer)


[zurück] [Inhaltsverzeichnis] [vor]