[zurück]

BrewDog

[vor]

BrewDog ist eine Brauerei in Fraserburgh, Aberdeenshire (Schottland). Gegründet wurde sie 2007 von James Watt und Martin Dickie. Sie gelten als die "Punker" unter den Brauern. Bekannt geworden sind sie auch durch den Wettkampf mit Schorschbräu um das stärkste Bier der Welt.

Die vier Biere der "IPA is Dead" Serie sind identisch gebraut und unterscheiden sich nur in der verwendeten Hopfensorte. Zum Einsatz kamen Dania, Goldings, El Dorado und Waimea.

IPA is Dead - Dania single hop india pale ale

Die Hopfensorte Dana stammt ursprünglich aus Osteuropa.

Typ IPA
Alkohol 6,7 % vol.
IBU 75
Malz Marris Otter, Crystal Malt and Caramalt
Hopfen Dania

Das Bier hatte eine goldgelbe bis bernsteinartige Farbe, eine interessante blumig würzige Nase, am Gaumen vollmundig mit feiner Süße, einem ungewöhnlich medizinisch phenolischem Geschamck, einer moderaten Bitterkeit und langem Nachhall. Ein recht ungewöhnlich schmeckendes IPA, interessant aber nur ganz lecker.(2013)

IPA is Dead - Goldings single hop india pale ale

Die Hopfensorte Goldings stammt aus England, sie dort für Ales verwendet wird..

Typ IPA
Alkohol 6,7 % vol.
IBU 75
Malz Marris Otter, Crystal Malt and Caramalt
Hopfen East Kent Goldings

Das Bier hatte eine goldgelbe Farbe, eine feine Nase mit wenig fruchtigen und mehr harzigen Noten, am Gaumen vollmundig mit feiner Süße, einer deutlichen Bitterkeit und langem Nachhall. Sehr lecker.(2013)

IPA is Dead - El Dorado single hop india pale ale

Die Hopfensorte El Dorado stammt aus dem Nordwesten der USA.

Typ IPA
Alkohol 6,7 % vol.
IBU 75
Malz Marris Otter, Crystal Malt and Caramalt
Hopfen El Dorado

Das Bier hatte eine goldgelbe Farbe, eine feine Nase mit etwas tropischen Früchten, am Gaumen vollmundig mit feiner malziger Süße, etwas Wassermelone (?), einer mäßigen Bitterkeit und langem Nachhall. Für 75 IBU ist es erstaunlich wenig bitter. Ein betont süß fruchtiges IPA mit feiner Nase, sehr lecker.(2013)

IPA is Dead - Waimea single hop india pale ale

Die Hopfensorte Waimea stammt aus Neuseeland.

Typ IPA
Alkohol 6,7 % vol.
IBU 75
Malz Marris Otter, Crystal Malt and Caramalt
Hopfen Waimea

Das Bier hatte eine goldgelbe Farbe, eine feine süßliche Nase mit leicht harzigen und ätherischen Noten, am Gaumen vollmundig mit feiner Süße, einer deutlichen Bitterkeit und langem Nachhall. Sehr lecker.(2013)

Mashtag democratic brown ale

Typ Brown Ale
Alkohol 7,5 % vol.
IBU 95
Malz Roasted Barley, Caramalt, Pale Malt, Amber Malt
Hopfen Nelson Sauvin, Motueka, Pacific Gem

Das Bier hatte eine dunkelbraune Farbe. In der Nase Malz und feiner Hopfen mit würzigen Noten aber auch etwas unangenehm "metallisch-fischige" Noten. Am Gaumen vollmundig mit Röstnoten, viel Malz und einer deutlichen Bitterkeit. Für 95 Bittereinheiten ist es aber recht moderat, trotz der recht geringen Süße. Es hat einen langen aromatischen Nachhall bei dem am Schluß die Bitterkeit dominiert. Ein interessantes, aber auch extremes Bier, ganz lecker.
Beim Brauen werden dem Bier auch Haselnuss- und Eichenholzchips zugesetzt.(2013)

Libertine Black Ale twenty first century black ale

Typ Black Ale
Alkohol 7,2 % vol.
IBU 65
Malz Maris Otter, Caramalt, Munich Malt, Dark Crystal Malt, Carafa
Hopfen Simcoe

Das Bier hat 98/98 ratebeer Punkte.

Das Bier hatte eine dunkelbraune Farbe und eine volle Nase mit viel Frucht (Citrusfrüchte) und Malz. Am Gaumen vollmundig malzig mit dezenter Süße und deutlicher Bitterkeit und langem Nachhall mit Anklängen an Schokolade und Karamell. Eine interessante Mischung aus IPA und Stout. Sehr lecker, Klasse. (2013)
Das Libertine Black Ale wurde 2014 bei den WBA World Beer Avards als "Europe`s Best Black IPA" ausgezeichnet.

Tokyo intergalactic fantastic oak aged stout

Typ Imperial Stout
Alkohol 18,2 % vol.
IBU 90
Malz Marris Otter, Dark Crystal, Caramalt, Chocolate Malt, Roast Barley
Hopfen Galena

Das Bier hatte eine tiefe dunkelbraune Farbe, eine intensive Nase mit viel Malz und fruchtigen Noten mit etwas Pflaume. Am Gaumen volmundig weich mit kräftiger Süße und spürbarem Alkohol. Die Bitterkeit war, trotz der angegebenen 90 IBU, recht moderat bzw. wurde durch den Körper gut aufgefangen. Das Bier hatte mehr fruchtiges Aroma als starke Röstnoten und einen unglaublich langen aromatisch süßen Nachhall. Ein sehr komplexes Bier bei dem ich Probbleme hatte die Aromenvielfalt in Worte zu fassen. Sehr lecker, große Klasse.
Es ist eigentlich ein bischen schade es so jung zu trinken, haltbar ist es bis 2022. Gebraut wurde es mit einem Zusatz von Jasminblüten und Cranberries, zur Reifung wurden getoastete Chips aus französischer Eiche verwendet.(2013)

5 am Saint iconoclastic amber ale

Typ Red Ale
Alkohol 5,0 % vol.
IBU 25
Malz Maris Otter, Caramalt, Munich Malt, Crystal and dark Crystal Malts
Hopfen Nelson Sauvin, Amarillo - gestopft mit Simcoe, Cascade, Centennial, Ahtanum, Nelson Sauvin

Das Bier hat 94/99 ratebeer Punkte.

Das Bier hatte eine rotbraune Farbe, eine volle Nase mit viel Frucht (Citrusfrüchte, Mango) und Hopfen, am Gaumen vollmundig malzig mit wenig Süße, einer moderaten Bitterkeit und langem Nachhall. Sehr lecker, obwohl es am Anfang etwas wässrig wirkte. (2013)
Das 5 am Saint wurde 2014 bei den WBA World Beer Avards als "World`s Best Amber Ale" ausgezeichnet.

Dead Pony Club californian pale ale

Typ Californian Pale Ale
Alkohol 3,8 % vol.
Malz Spring Blend, Cara and Crystal Malts
Hopfen Simcoe, Citra and Mosaic

Das Bier hatte eine goldgelbe Farbe mit leicht rötlichem Schimmer, einer intensiven Nase mit viel Frucht (Citrusfrüchte, Grapefruit), am Gaumen eher schlank mit wenig Süße und kräftiger Bitterkeit und einem langen, bitter betonten Nachhall. Der Körper hält nicht ganz was die Nase verspricht, kein Wunder bei nur 3,8 % Alkohol. Ein interessantes leichtes Pale Ale, sehr lecker.(2013)

Jack Hammer west coast india pale ale

Typ West coast IPA
Alkohol 7,2 % vol.
IBU 100
Malz Extra Pale Spring Blend
Hopfen Centennial and Columbus

Das Bier hat 97/98 ratebeer Punkte.

Auf dem Etikett wird man gewarnt: "This IPA is bitter. Very bitter. Don`t say we didn`t warn you".
Das Bier hatte eine goldgelbe Farbe, eine intensive Nase mit viel Citrusfrüchten (Grapefruit) und etwas Malz. Am Gaumen vollmundig mit dezenter Süße und betont kräftiger Bitterkeit und langem Nachhall mit kräftiger Bitterkeit. Ein eher trockenes IPA, für mich aber schon etwas zu bitter. Sehr lecker. (2013)

Hardcore IPA explicit imperial ale

Typ IPA
Alkohol 9,2 % vol.
IBU 150
Malz Maris Otter, Crystal Malt, Caramalt
Hopfen Centennial, Columbus, Simcoe - gestopft mit Centennial, Columbus, Simcoe

Das Bier hat 99/97 ratebeer Punkte.

Das Bier hatte eine bernsteinartige Farbe, eine volle vielschichtige Nase mit tropischen Früchten, am Gaumen vollmundig mit feiner Süße, etwas Karamell mit Röstnoten, tropischen Früchten, würzigen Hopfennoten, einer kräftigen Bitterkeit und einem langen, betont bitterem aber auch aromatischen Nachhall. Sehr lecker, Klasse.
Ein in jeder Hinsicht extremes Bier, sehr süß, sehr fruchtig, sehr bitter, sehr kräftig aber doch gut zu trinken. 150 IBU hatte ich mir schlimmer vorgestellt. Viel mehr Aroma kann man nicht in ein Bier "stopfen", es erinnerte mich etwas an das Seasonal Special Ale von Hopfenstopfer.(2013)

Punk IPA post modern classic pale ale

Typ IPA
Alkohol 5,6 % vol.
Stammwürze 13,2 %
IBU 45
Malz Marris Otter, Extra Pale Malt
Hopfen Chinook, Simcoe, Ahtanum, Nelson Sauvin

Das Bier hat 97/97 ratebeer Punkte.

Das Bier hatte eine goldgelbe Farbe, eine feine Nase mit fruchtigen und harzigen Hopfenaromen, am Gaumen vollmundig mit wenig Süße, viel bittere Grapefruit, eine kräftige Bitterkeit und langem Nachhall. Ein schönes IPA mit vielschichtigen Hopfenaromen die nicht nur in die fruchtige Richtung gehen. Sehr lecker. (2013)
Das Punk IPA wurde 2014 bei den WBA World Beer Avards mit "Silver Europe's Pale Beer" ausgezeichnet.

Fake Lager bohermian pilsner

Typ Bohermian Pilsner
Alkohol 4,7 % vol.

Das Bier hatte eine goldgelbe Farbe, eine feine Nase mit etwas Malz und Hopfen, am Gaumen trocken mit kräftiger Bitterkeit und langem, betont bitterem Nachhall. Ein kräftig gehopftes Pilsner, sehr lecker. Für mich aber ein wenig zu eintönig bitter.(2013)

Cocoa Psycho imperial russian stout brewed with chocolate and coffee

Typ Imperial Stout
Alkohol 10 % vol.
IBU 85
Malz Extra Pale, Wheat, Cara und dunkle geräucherte Gerste.
Hopfen Cascade, Fuggles und Goldings

Das Bier hat 99/92 ratebeer Punkte.

Das Bier hatte eine tiefschwarze Farbe mit braunem Schaum, eine volle Nase mit viel Röstmalz und rauchigen Noten, am Gaumen vollmundig mit malziger Süße, etwas Schokolade und Kaffee mit deutlicher Bitterkeit und langem aromatischen, malzig süßem Nachhall. Sehr lecker.(2013)
Das Cocoa Psycho wurde 2014 bei den WBA World Beer Avards als "World`s Best Chocolate & Coffee Beer" ausgezeichnet.

Dog B

Das Dog B wurde zum 6. Geburtstag der Brauerei mit einem Zusatz von Naga Chili, Rio Caribe Kakao und Sertao Carmo de Minas Kaffee gebraut.

Typ Imperial Stout
Alkohol 15,1 % vol.

Das Bier hatte eine dunkelbraune Farbe, eine feine Nase mit dezenten Röstnoten, dunklen Früchten, am Gaumen vollmundig mit feiner Süße und dezenter Säure, etwas Schokolade und Kaffee, einer moderaten bis kräftigen Bitterkeit und langem aromatischen Nachhall. Ganz lecker, ziemlich anstrengend zu trinken. (2016)

Hello My Name is Sonja

Das Bier wir mit einem Zusatz von Blaubeeren gebraut.

Typ Blueberry Double IPA
Alkohol 8,2 % vol.
IBU 60
Malz Extra Pale, Wheat, Cara und dunkle geräucherte Gerste
Hopfen Mosaic

Das Bier hatte eine dunkle bernsteinartige Farbe und eine volle Nase mit Citrus- und Beerenfrüchten. Am Gaumen vollmundig mit feiner Süße, Citrusfrüchte, Beerenfrüchte (Blaubeeren), würzige Hopfennoten, einer kräftigen Bitterkeit und langem aromatischen Nachhall. Ein schön kräftiges aber gut ausbalanciertes Double IPA. Es wurde ausschließlich Mosaic Hopfen aus Neuseeland verwendet. Sehr lecker, Klasse.(2014)

Mix Tape 8

Das Bier ist ein Cuvee aus einem belgischen Tripel und einem India Pale Ale. Beide Biere reiften vorher fast 2 Jahre in Eichenholzfässern in denen zuvor Scotch Whiskey reifte. Das Etikett wurde von der Künstlerin Johanna Basford gestaltet.

Typ Belgisches Tripel, India Pale Ale
Alkohol 14,5 % vol.
Malz Maris Otter, Caramalt, Tipple und Crystal
Hopfen Columbus, Centennial, Cascade und Simcoe

Das Bier hat 99/98 ratebeer Punkte.

Das Bier hatte eine rötlich braune Farbe, eine feine aromatische Nase mit süßem Malz und dunklen Früchten, am Gaumen vollmundig mit feiner Süße, Karamell, kandierte Früchte, einer dezenten Bitterkeit und langem aromatischen Nachhall mit leichter Whiskynote. Ein kräftiges komplexes Bier mit malziger Süße. Bei ratebeer hat es 99 Punkte bekommen. Sehr lecker, Klasse.(2015)

Old World India Pale Ale

Das Etikett wurde von der Künstlerin Johanna Basford gestaltet.

Typ Old World India Pale Ale
Alkohol 7,5 % vol.
IBU 57
Malz Extra Pale, Amber und Crystal
Hopfen First Gold, Challenger, Bramling X und Golding

Das Bier hatte eine bernsteinartige Farbe, eine feine Nase mit etwas süßem Malz, fruchtigen (Pfirsich, Orange) und harzigen Hopfennoten, am Gaumen vollmundig mit deutlicher Süße, Karamell, etwas Röstnoten, fruchtige und harzige Hopfennoten, einer moderaten bis kräftigen Bitterkeit und langem aromatischen Nachhall. Ein betont süßes, malziges IPA, geprägt von englischem Hopfen. Sehr lecker. (2014)

Old World Russian Imperial Stout

Das Etikett wurde von der Künstlerin Johanna Basford gestaltet.

Typ Imperial Stout
Alkohol 9,5 % vol.
IBU 71
Malz Extra Pale, Oak Smoked Wheat, Flaked Oats, dark Crystal, Chocolate, Carafa und Black
Hopfen Magnum, Cascade, Galena und Columbus

Das Bier hatte eine dunkelbraune, fast schwarze Farbe, eine feine Nase mit dezenten Röstnoten, etwas Kaffee, am Gaumen vollmundig mit feiner Süße und einem Hauch Säure, etwas Röstnoten, etwas Kaffee, eine leicht metallischen Note, einer moderaten Bitterkeit und langem aromatischen Nachhall. Sehr lecker. (2017)

8 Wired Dogwired imperial pilsner

Dieses Bier ist eine Kooperation mit der neuseeländischen Brauerei 8 Wired Brewing, es wurde nur neuseeländischer Hopfen verwendet.

Typ Imperial Pilsner
Alkohol 7,1 % vol.
Hopfen Nelson Sauvin und Motueka

Das Bier hat 96/99 ratebeer Punkte.

Das Bier hatte eine goldgelbe Farbe, eine volle Nase mit tropischen Früchten (Grapefruit), am Gaumen vollmundig mit feiner Süße, einer kräftigen Bitterkeit, fruchtigen Aromen und einem langem Nachhall mit betonter Bitterkeit. Etwas schlanker und nicht so malzbetont wie ein IPA. Sehr lecker, Klasse. (2014)

Electric India hoppy saison

Das Electric India ist eine Kombination aus einem Belgischem Saison und einem India Pale Ale. Gebraut wurde das Bier mit "fresh orange peel, lashings of heather honey, crushed black pepper corns".

Typ Hoppy Saison
Alkohol 7,2 % vol.
Hopfen Amarillo und Nelson Sauvin

Das Bier hatte eine goldgelbe Farbe, eine volle Nase mit tropischen Früchten, würzigen Noten und einem Hauch Honig, am Gaumen vollmundig mit dezenter Süße, einer kräftigen Bitterkeit, sehr aromatisch mit eher ungewöhnlichen Geschmacksnoten, einem Hauch Schärfe und langem Nachhall. Ein ungewöhnliches Bier aber sehr lecker. (2014)

Hoppy Christmas festive pale ale

Typ Single Hop India Pale Ale
Alkohol 7,2 % vol.
IBU 66
Malz Extra Pale, Cara und Crystal
Hopfen Simcoe

Das Bier hatte eine goldgelbe Farbe, eine volle Nase mit viel tropischen Früchten (Grapefruit, Mango), am Gaumen vollmundig mit feiner malziger Süße, viel tropischen Früchten (erinnert fast an ein Fruchtbonbon), einer kräftigen Bitterkeit und langem aromatischen Nachhall. Ein sehr fruchtbetontes IPA mit der amerikanischen Hopfensorte Simcoe. Sehr lecker, Klasse. (2014)

Santa Paws christmas scotch ale

Gebraut wurde das Santa Paws mit schottischem Heidehonig.

Typ Christmas Scotch Ale
Alkohol 4,5 % vol.

Das Bier hatte eine dunkelbraune Farbe (erinnerte etwas an Cola) und eine feine Nase mit viel Malz, Röstnoten, etwas Schokolade und Kaffee. Am Gaumen vollmundig mit dezenter Süße, Röstnoten, einer moderaten Bitterkeit und langem Machhall. Ein eher leichtes Bier, der Körper hält nicht ganz was die Nase verspricht. Sehr lecker. (2014)

Zeitgeist idiosyncratic black lager

Typ Schwarzbier
Alkohol 4,9 % vol.

Das Bier hatte eine dunkelbraune, fast schwarze Farbe, eine feine Nase mit etwas Röstmalz und Kaffee, am Gaumen vollmundig mit dezenter Süße, kräftigen Röstnoten mit etwas Kaffee, einer deutlichen Bitterkeit und langem aromatischen Nachhall. Das Bier enthielt viel Kohlensäure. Sehr lecker aber kein einfaches Bier, die Röstnoten dominieren und dadurch wirkt es etwas eindimensional. (2014)

Mikeller I Hardcore You

Das Bier ist ein Cuvee aus Brewdog "Hardcore IPA" und dem Mikkeller "I Beat You". Nach dem Mischen wurde das Bier noch kalt gehopft.

Typ Imperial IPA
Alkohol 9,5 % vol.

Das Bier hat 99/98 ratebeer Punkte.

Das Bier hatte eine bernsteinartige Farbe, eine volle Nase mit tropischen Früchten (Grapefruit), am Gaumen vollmundig mit deutlicher Süße, viel Frucht (Grapefruit, Orange, Mango), einer kräftigen Bitterkeit und langem aromatischen Nachhall. Ein betont süßes IPA, die kräftige Bitterkeit wirkt dadurch sehr harmonisch. Das I Beat yoU von Mikkeller war da deutlich bitterer und hat mir nicht so gut gefallen. Sehr lecker, Klasse. (2014)

Nanny State insanely hopped imperial mild

Typ Pale Ale
Alkohol 0,5 % vol.
IBU 45
Malz 8 verschiedene Sorten
Hopfen Centennial, Amarillo, Columbus, Cascade und Simcoe - gestopft mit Amarillo und Centennial

Das Bier hatte eine hellbraune Farbe, eine intensive Nase mit viel Citrusfrüchten, am Gaumen etwas wässrig mit dezenter Süße und eine kräftige Bitterkeit die etwas metallisch wirkte. Für ein fast alkoholfreies Bier interessant, es wirkt aber unharmonisch bitter. Ganz lecker. (2014)

2013 Prototype Series Interstellar

Typ Red rye IPA
Alkohol 6,5 % vol.
IBU 65
Malz Extra Pale, Rye, Crystal, Dark Crystal
Hopfen Magnum, Willamette, Amarillo

Das Bier hatte eine hellbraune, leicht kupferartige Farbe, eine feine Nase mit etwas Malz und tropischen Früchten (Grapefruit), am Gaumen vollmundig mit feiner malziger Süße, etwas Karamell, fruchtige und herbe Hopfennoten, eine, für 65 IBU, moderate Bitterkeit und langem aromatischen Nachhall. Ein betont süßes IPA. Sehr lecker, Klasse. (2014)

2013 Prototype Series Brixton Porter

Typ Session Porter
Alkohol 5,0 % vol.
IBU 50
Malz Extra pale, Dark crystal, Roast barley, black
Hopfen Victoria’s Secret, Bramling Cross, Challenger

Das Bier hatte eine dunkelbraune, fast schwarze Farbe, eine feine Nase mit Malz und Röstnoten, etwas Schokolade und Kaffee, am Gaumen vollmundig mit feiner Süße, Röstnoten, etwas Schokolade und Kaffee, einer moderaten Bitterkeit und langem aromatischen Nachhall. Sehr lecker. (2014)

2013 Prototype Series Hobo Pop

Typ Amped-up American Weissbier
Alkohol 4,2 % vol.
IBU 50
Malz Extra pale, Cara, Crystal, Wheat & Rye
Hopfen Amarillo & Centennial

Das Bier hatte eine bernsteinartige Farbe, eine feine aromatische Nase mit etwas tropischen Früchten, am Gaumen vollmundig mit feiner Süße, schönen fruchtige Noten, eine herb würzige Bitterkeit und einen langen aromatischen Nachhall mit betonter Bitterkeit. Für nur 4,2 % Alkohol ein schön vollmundiges Bier, sehr lecker. (2014)

Abstrakt AB:14

Das Bier wurde mit getoasteten Chips aus französischer Eiche gelagert. Die Flaschen sind einzeln nummeriert, meine ist Nr. 7663 von 9992, abgefüllt am 10.06.1013. Die Abstrakt Biere sind eine streng limitierte Sonderedition. Es gibt sie seit 2010, in der Regel vier pro Jahr.

Typ Imperial Weizen Bockbier
Alkohol 10,2 % vol.
IBU 36
Malz Wheat, Extra Pale, Munich and Cara
Hopfen Simcoe, Saaz and Bramling Cross

Das Bier hat 95/98 ratebeer Punkte.

Das Bier hatte eine schmutzig braune Farbe, eine feine Nase mit dunklen Früchten, am Gaumen vollmundig mit feiner Süße, malzig, dunkle Früchte, etwas Holz, einer dezenten Bitterkeit und langem aromatischen Nachhall. Die 10,2 % Alkohol merkt man kaum. Ein feines elegantes Bier mit komplexem Aroma, sehr lecker, Klasse. (2016)

Alice Porter renaissance baltic porter

Das wird mit einem Zusatz von Vanille gebraut.

Typ Porter
Alkohol 6,2 % vol.
IBU 50
Malz Marris Otter, Dark Crystal, Caramalt, Chocolate Malt, Roast Barley
Hopfen Bramling Cross, Sorachi Ace

Das Bier hat 91/93 ratebeer Punkte.

Das Bier hatte eine dunkelbraune, leicht rötliche Farbe, eine feine Nase mit etwas Malz mit Röstnoten, am Gaumen vollmundig mit dezenter Süße, leichten Röstnoten, etwas Schokolade und Kaffee, einer feinen Bitterkeit und langem Nachhall. Es wirkt trotz der moderaten 6,2 % Alkohol recht alkoholisch. Sehr lecker obwohl es mich nicht ganz überzeugt. (2014)

Black Tokyo Horizon

Das Black Tokyo Horizon ist eine Cuvee aus Nogne’s Dark Horizon, Mikkeller’s Black und Tokyo von BrewDog.

Typ Stout
Alkohol 15,2 % vol.
IBU 75
Malz XP, Carafa Special Type 1, Flaked Oats, Smoked, Crystal 150
Hopfen Columbus, First Gold, Motueka, Hersbruck

Das Bier hat 100/98 ratebeer Punkte.

Das Bier hatte eine dunkelbraune Farbe, eine volle Nase mit dunklen Früchten und etwas Röstnoten, am Gaumen vollmundig mit feiner Süße, malzig, dunkle Früchte, viel Kaffee und Schokolade, etwas Vanille, einer cremigen Textur, einer moderaten bis kräftigen Bitterkeit und langem aromatischen Nachhall. Ein kräftiges Bier mit komplexem Aroma, sehr lecker, Klasse. Diese Flasche wurde am 03.05.2013 abgefüllt. (2016)

Clown King US style barley wine

Das Bier ist vom Stil her eine Mischung aus einem Imperial Pale Ale und einem Barleywine, sozusagen ein American Barley Wine. Das Bier ist lange haltbar, das MHD ist der 15.10.2018 (gekauft Anfang 2014).

Typ Barley Wine
Alkohol 12,0 % vol.
IBU 85
Malz Extra pale, Cara, Crystal, Brown Munich
Hopfen Simcoe, Mosaic, Ahtanum, Magnum

Das Bier hatte eine rostbraune Farbe, eine volle Nase mit süßem Malz und dunklen Früchten (Pflaume), am Gaumen vollmundig mit betonter Süße, Karamell, kandierte Früchte, einer moderaten Bitterkeit und langem aromatischen Nachhall. Ein sehr süßes alkoholisches Bier. Sehr lecker, Klasse. (2015)

Dogma heather honey infused scotch ale

Das Dogma ist ein Scotch Ale das mit schottischem Heidehonig gebraut wurde.

Typ Scotch Ale
Alkohol 7,4 % vol.
IBU
Malz 10 different types of malt and Scottish heather honey (Munich, Crystal, Chocolate, Brown and Dark Chocoalte Malt)
Hopfen Saaz and First Gold

Das Bier hat 95/94 ratebeer Punkte.

Das Bier hatte eine dunkelbraune Farbe, eine feine aromatische Nase mit viel Malz, Honig und dunklen Früchten, am Gaumen vollmundig mit feiner Süße, etwas Kaffee und Honig, einer dezenten Bitterkeit und langem aromatischen Nachhall. Ein vielschichtiges komplexes Bier, sehr lecker. (2014)

Paradox Isle of Arran

Das Bier entstand in Kooperation mit der Whiskybrennerei Arran, das Imperial Stout wurde in Whiskyfässern gelagert. Mit 15 % Alkohol ist es für eine lange Lagerung prädestiniert, das MHD ist der 15.03.2023 (gekauft Anfang 2014).

Typ Imperial Stout
Alkohol 15,0 % vol.
IBU
Malz
Hopfen

Das Bier hat 100/95 ratebeer Punkte.

Das Bier hatte eine dunkelbrauen, fast schwarze Farbe, eine volle Nase mit Röstnoten, dunkle Früchte, Kaffee, Whisky, am Gaumen vollmundig mit feiner Süße, etwas Kaffee und Schokolade, einer moderaten Bitterkeit und langem aromatischen Nachhall. Ein kräftiges komplexes Bier mit öliger Textur, eine kleine Flasche ist aber schon fast zuviel. Sehr lecker, Klasse. (2015)

Shipwrecker Circus

Das Bier entstand in Kooperation mit der Oskar Blues Brewery in Longmont, Colorado. Das Bier ist lange haltbar, das MHD ist der 07.10.2018 (gekauft Anfang 2014).

Typ American style Barley Wine
Alkohol 10,5 % vol.
IBU 80
Malz Extra Pale, Munich, Crystal, Chocolate
Hopfen Chinook, Cascade, Citra

Das Bier hatte eine braue Farbe, eine feine Nase mit dunklen Früchten, am Gaumen vollmundig mit feiner Süße, Karamell, kandierte Früchte, etwas Röstmalz, einer moderaten Bitterkeit und langem aromatischen Nachhall. Ein schön komplexes Bier, ausgewogen in Süße und Bittere. Sehr lecker. (2015)

Trashy Blonde you know you shouldn`t

Typ Pale Ale
Alkohol 4,1 % vol.
IBU 35
Malz Maris Otter Pale Ale Malt, Caramalt, Munich Malt
Hopfen Motoeka und Amarillo

Das Bier hatte eine gelbe Farbe, eine feine subtile Nase mit fruchtigen Noten (Pfirsich), am Gaumen vollmundig mit dezenter Süße, fruchtigen Noten, einer kräftigen Bitterkeit und langem, harmonisch bitteren Nachhall. Ein frisches leichtes Pale Ale, sehr lecker. (2014)


Die vier Biere der "Unleash the Yeast" Serie sind identisch gebraut und unterscheiden sich nur in der verwendeten Hefe. Zum Einsatz kamen Belgian Trappist, Pilsen Lager, American Ale und Bavarian Weizen.

Unleash the Yeast: Belgian Trappist

Typ Pale Ale
Alkohol 6,3 % vol.
IBU
Malz Pale Ale, Munich und Cara Malts
Hopfen Centennial und Amarillo

Das Bier hatte eine bernsteinartige Farbe, eine feine Nase, leicht säuerlich und aromatisch, am Gaumen volllmundig mit dezenter Süße, einer moderaten Bitterkeit und aromatischem Nachhall. Diese Hefe trägt mehr zum Geschmack bei als die drei anderen Hefen. Von den vier "Unleash the Yeast" Bieren landete es zusammen mit dem American Ale auf dem ersten Platz. Sehr lecker. (2014)

Unleash the Yeast: Pilsen Lager

Typ Pale Ale
Alkohol 6,3 % vol.
IBU
Malz Pale Ale, Munich und Cara Malts
Hopfen Centennial und Amarillo

Das Bier hatte eine bernsteinartige Farbe, eine feine Nase mit etwas Malz und dezenten Hopfennoten, am Gaumen volllmundig mit dezenter Süße, etwas Malz und dezente Hopfennoten (der Eindruck der Nase setzt sich am Gaumen fort), einer moderaten Bitterkeit und aromatischen, trocken bitterem Nachhall. Das Bier hatte mehr Körper als ein normales Pils, die Hefe bildet nur wenig Aromastoffe. Von den vier "Unleash the Yeast" Bieren landete es auf dem zweiten Platz. Sehr lecker.(2014)

Unleash the Yeast: American Ale

Typ Pale Ale
Alkohol 6,3 % vol.
IBU
Malz Pale Ale, Munich und Cara Malts
Hopfen Centennial und Amarillo

Das Bier hatte eine bernsteinartige Farbe, eine feine Nase mit etwas fruchtigen Hopfennoten, am Gaumen volllmundig mit dezenter Süße, es wirkt vom Körper her etwas dünner, einer moderaten Bitterkeit und aromatischem Nachhall. Das Bier hatte eine subtilere Nase als das Pilsen Lager und das Bavarian Weizen. Von den vier "Unleash the Yeast" Bieren landete es zusammen mit dem Belgian Trappist auf dem ersten Platz. Sehr lecker. (2014)

Unleash the Yeast: Bavarian Weizen

Typ Pale Ale
Alkohol 6,3 % vol.
IBU
Malz Pale Ale, Munich und Cara Malts
Hopfen Centennial und Amarillo

Das Bier hatte eine bernsteinartige Farbe, eine feine Nase mit etwas Malz und dezenten Esternoten, am Gaumen volllmundig mit dezenter Süße, einer moderaten Bitterkeit und aromatischem Nachhall. Das Bier ist etwas unausgewogener als das Pilsen Lager. Ganz lecker, von den vier "Unleash the Yeast" Bieren landete es auf dem letzten Platz. (2014)

Dead Metaphor Scottish Chocolate Breakfast Stout

Dieses Bier entstand in Kooperation mit zwei Bierbloggern, mit Rob Derbyshire von Hopzine und Richard Taylor von The Beer Cast. Gebraut wurde es mit Sertao Kaffee aus Brasilien, Black Kakao aus Venezuela, Haferflocken und Lactose.

Typ Stout
Alkohol 6,4 % vol.
IBU
Malz Pale Ale, Munich und Cara Malts
Hopfen Centennial und Amarillo

Das Bier hat 94/95 ratebeer Punkte.

Das Bier hatte eine dunkelbraune, fast schwarze Farbe, eine volle Nase mit Röstnoten, etwas Milchschokolade und Kaffee, am Gaumen vollmundig mit feiner Süße, Röstnoten, Schokolade und Kaffee, einer kräftigen Bitterkeit und langem aromatischen Nachhall. Sehr lecker. (2014)

Brixton Porter paradigm-changing classic

Typ Porter
Alkohol 5,0 % vol.
IBU 50
Malz Extra pale, Dark crystal, Roast barley, black
Hopfen Victoria’s Secret, Bramling Cross, Challenger

Das Bier hatte eine hellbraune, fast schwarze Farbe, eine volle Nase mit etwas Karamell, Milchschokolade, am Gaumen volllmundig mit dezenter Süße, etwas Säure, Röstnoten, Kaffee und Schokolade, einer kräftigen Bitterkeit und langem aromatischen Nachhall. Sehr lecker. (2014)

IPA is Dead - Amarillo single hop india pale ale

"One of our favourite American hops; all about the fruit. Think blood orange, orange zest and citrussy goodness fruit, the fruit is balanced by floral notes in the most classic of new wave IPA hops" Zitat BrewDog.

Typ IPA
Alkohol 7,2 % vol.
IBU 70
Malz Extra pale, Cara, Dark crystal, Munich
Hopfen Amarillo

Das Bier hat 93/90 ratebeer Punkte.

Das Bier hatte eine bernsteinartige Farbe, eine feine Nase mit tropischen Früchten (Orange), leicht süßlich, florale Noten, am Gaumen volllmundig mit feiner Süße, Orange, einer moderaten Bitterkeit und langem aromatischen Nachhall. Ein, für ein Single Hop IPA, schön ausgewogenes Bier. Sehr lecker, Klasse. (2014)

IPA is Dead - Comet single hop india pale ale

"A potently bitter hop variety originally grown in the US around 40 years ago, Comet has been newly resurrected - this German version has bold resinous grapefruit flavours" Zitat BrewDog.

Typ IPA
Alkohol 7,2 % vol.
IBU 70
Malz Extra pale, Cara, Dark crystal, Munich
Hopfen Comet

Das Bier hatte eine bernsteinartige Farbe, eine volle Nase mit tropischen Früchten (Citrus) und leicht süßlichen Noten, am Gaumen volllmundig mit feiner Süße, fruchtigen Noten (Blaubeere), einer moderaten Bitterkeit und langem aromatischen Nachhall. Sehr lecker. (2014)

IPA is Dead - Exp 366 single hop india pale ale

"A brand new, un-named American hop going under the title of HBC Experimental 366. Piney, resinous with spicy fruit notes and biting grapefruit" Zitat BrewDog.

Typ IPA
Alkohol 7,2 % vol.
IBU 70
Malz Extra pale, Cara, Dark crystal, Munich
Hopfen Exp 366

Das Bier hatte eine bernsteinartige Farbe, eine feine Nase mit tropischen Früchten (Papaya, Mango, etwas Citrus), am Gaumen volllmundig mit dezenter Süße, fruchtigen und herb würzigen Hopfennoten, einer kräftigen Bitterkeit und langem aromatischen Nachhall. Ein IPA mit vielschichtiger Nase und trockenem Abgang. Sehr lecker.(2014)

IPA is Dead - Kohatu single hop india pale ale

"As you’d expect from a New Zealand hop variety, Kohatu contributes bags of tropical fruit, but with loads of lime notes, & pineapple hits" Zitat BrewDog.

Typ IPA
Alkohol 7,2 % vol.
IBU 70
Malz Extra pale, Cara, Dark crystal, Munich
Hopfen Kohatu

Das Bier hatte eine bernsteinartige Farbe, eine dezente Nase mit süßlich floralen Hopfennoten, am Gaumen volllmundig mit feiner Süße, leicht salzig, fruchtige und herbe Hopfennoten, etwas Grapefruit, einer kräftigen Bitterkeit und langem aromatischen Nachhall. Nicht so gut wie das Exp 366. Sehr lecker.(2014)

Paradox Heaven Hill Imperial stout matured in Heaven Hill bourbon casks

Das Bier entstand in Kooperation mit der Whiskybrennerei Heaven Hill, das Imperial Stout wurde in Bourbon Whiskey Fässern gelagert. Mit 15 % Alkohol ist es für eine lange Lagerung prädestiniert, das MHD ist der 21.03.2024 (gekauft Anfang 2014).

Typ Imperial Stout
Alkohol 15,0 % vol.
IBU 100
Malz Extra Pale Cara Munich Dark Crystal Flaked oats Carafa
Hopfen Columbus, Saaz, First Gold

Das Bier hat 100/96 ratebeer Punkte.

Das Bier hatte eine dunkelbraune, fast schwarze Farbe mit braunem Schaum, eine feine aromatische Nase mit etwas Röstnoten, etwas Kaffee und Schokolade, etwas Fass, am Gaumen vollmundig mit feiner Süße, etwas Röstnoten, Kaffee und Schokolade, eine cemige Textur, leicht alkoholisch, einer moderaten Bitterkeit und langem aromatischen Nachhall. Sehr lecker. (2017)

Black Jacques Imperial Black Season aged in Red Wine Barrels

Das Bier wurde 268 Tage in Rotweinfässern gelagert.

Typ Imperial Black Saison
Alkohol 11,1 % vol.
IBU 45
Malz Extra Pale Cara Crystal Carafa Flaked oats Wheat
Hopfen Bravo Mt Hood

Das Bier hat 93/91 ratebeer Punkte.

Das Bier hatte eine dunkelbraune, fast schwarze Farbe, eine feine holzig malzige Nase mit dunklen Früchten, Rosinen, am Gaumen vollmundig mit feiner Süße, einer leichten Säure, etwas Schokolade, dunkle Früchte, Anklänge an Rotwein, einer moderaten Bitterkeit und langem aromatischen Nachhall. Ein vollmundiges vielschichtiges Bier, die Säure gibt dem Bier etwas Frische. Sehr lecker, Klasse. (2015)

Mashtag 2014 democratic imperial red ale

Das Bier wurde mit einem Zusatz von Blutorangen, Orangen- und Limonenschalen gebraut.

Typ Red Ale
Alkohol 9,0 % vol.
IBU 65
Malz Extra Pale, Cara, Crystal und Black
Hopfen Amarillo, Motueka & Mittelfrüh

Das Bier hatte eine braune, leicht rötliche Farbe, eine volle Nase mit tropischen Früchten, am Gaumen vollmundig mit feiner Süße, etwas Karamell, fruchtige und herbe Hopfennoten, kandierte Früchte, einer moderaten Bitterkeit und langem aromatischen Nachhall. Sehr lecker, Klasse. (2015)

Vote Sepp

Das Bier wurde mit einem Zusatz von Hibiskus Blüten gebraut.

Typ Weizenbier
Alkohol 3,4 % vol.
IBU
Malz Extra Pale, Wheat
Hopfen Motueka

Das Bier hatte eine rosa Farbe, eine feine Nase mit fruchtigen Noten, am Gaumen leicht und frisch mit dezenter Süße, einer feinen Säure und viel Frucht (Hibiskus), einer dezenten Bitterkeit und aromatischem Nachhall. Ein leichtes erfrischendes Witbier, sehr lecker. (2015)

Dog C 7th anniversary imperial stout

Das Bier wurde mit einem Zusatz von Kakao, Kaffee und Naga Chili zum siebten Jahrestages von Brewdog gebraut. Abgefüllt wurde es am 20.06.2014, bei diesem Alkoholgehalt dürfte es ziemlich lange haltbar sein.

Typ Imperial Stout
Alkohol 15,1 % vol.
IBU 90
Malz Extra Pale Wheat Carafa Rye Flaked Oats Dark Crystal
Hopfen Chinook, Cascade. Fuggles

Everyday Anarchy

Das Bier reifte fast ein Jahr in französischen Eichenfässern, in denen vorher Weißwein ausgebaut wurde.

Typ Imperial Saison
Alkohol 10,3 % vol.
IBU 45
Malz Extra Pale Cara Wheat Rye
Hopfen Motueka, Saaz, Bobek

Das Bier hatte eine bernsteinartige Farbe, eine feine frische Nase mit fruchtigen Noten, am Gaumen vollmundig mit feiner Süße, einer dezente Säure, etwas weinige und buttrige Aromen, einer dezente Bitterkeit und aromatischem Nachhall. Ein sehr ungewöhnliches komplexes Bier, sehr lecker. (2015)

Magic Stone Dog a saison pale ale hybrid

Das Bier ist in einer Kooperation von Brewdog mit den Brauereien Stone Brewing Co. und Magic Rock Brewing Co. entstanden.

Typ Pale Ale
Alkohol 5,0 % vol.
IBU 40
Malz Extra Pale Amber Wheat Rye Oat
Hopfen Amarillo, Simcoe

Das Bier hatte eine goldgelbe Farbe, eine feine Nase mit floralen und fruchtigen Hopfennoten, am Gaumen eher leicht mit dezenter Süße und leichter Säure, fruchtigen Noten, einer moderatenn itterkeit und mittlerem Nachhall. Eine interessante Mischung aus Pale Ale und Saison. Sehr lecker, Klasse.(2014)

Black Eyed King Imp whisky cask aged coffee & chocolate imperial stout

Das Bier wurde mit einem Zusatz von Kakao und Kaffee gebraut, gelagert wurde es 2 Jahre in alten Whiskyfässern. Haltbar ist es bis 2024.

Typ Imperial Stout
Alkohol 11,8 % vol.
IBU 85
Malz Extra Pale Wheat Cara Crystal Dark Crystal Amber Brown Chocolate Roasted barley
Hopfen Magnum, Willamette, First Gold

Das Bier hat 100/98 ratebeer Punkte.

Victory U-Boat transatlantik smoked porter

Das Bier ist in einer Kooperation von Brewdog mit der Victory Brewing Company entstanden.

Typ Smoked Porter
Alkohol 8,4 % vol.
IBU 50
Malz Extra pale Crystal Carafa Munich Chocolate Smoked
Hopfen Mittelfrüh, Galena

Das Bier hat 96/97 ratebeer Punkte.

Das Bier hatte eine dunkelbraune, fast schwarze Farbe, eine feine Nase mit etwas Röstnoten, etwas Sojasauce und leichten Rauchnoten, komplex und vielschichtig, am Gaumen volllmundig mit feiner Süße, etwas Kaffee und Schokolade, leichte Rauchnoten, einer moderaten Bitterkeit und langem aromatischen Nachhall. Sehr lecker, Klasse. (2015)

Pumpkinhead

Dieses Bier wurde mit einem Zusatz von Kürbis und Gewürzen (Spiced with Grains of Paradise, Star Anise, Cinnamon, Nutmeg, Allspice, Ginger & Clove) gebraut.

Typ Pumpkin Ale
Alkohol 5,1 % vol.
IBU 20
Malz Extra Pale, Munich, Dark Crystal, Amber
Hopfen Nugget, Willamette, First Gold

Das Bier hatte eine bernsteinartige Farbe, eine volle Nase mit Gewürzen, am Gaumen vollmundig mit dezenter Süße, Gewürze (Zimt), Kürbis, einer moderaten Bitterkeit und aromatischem, trocken bitteren Nachhall. Ein interessantes würziges Bier, ganz lecker. (2015)

This. Is. Lager. 21st Century Pilsner

Typ Lagerbier
Alkohol 4,7 % vol.
IBU 40
Malz Pilsner Malt, Munich Malt, Caramalt
Hopfen Hallertauer Hersbrucker, Saaz, Columbus

Das Bier hatte eine goldgelbe Farbe, eine feine Nase mit etwas süßem Malz, sehr dezenten Hopfennoten, am Gaumen eher schlank mit dezenter Süße, malzig getreidig, einer moderaten Bitterkeit und mittleren, trocken bitterem Nachhall. Ein leichtes süffiges Lager, sehr lecker.(2014)

India Pale Weizen Brewdog vs. Weihenstephan

Dieses Bier ist in Kooperation mit der Bayerische Staatsbrauerei Weihenstephan entstanden. Es ist ein klassisches Weizenbier das wie ein IPA gehopft wurde.

Typ Weissbier, IPA
Alkohol 6,2 % vol.
IBU 65
Malz Extra Pale, Wheat, Munich
Hopfen Centennial, Simcoe

Das Bier hatte eine goldgelbe Farbe, eine feine Nase mit etwas Citrusnoten und etwas Nelke, am Gaumen vollmundig mit dezenter Süße, fruchtigen und würzigen Hopfennoten, einer moderaten Bitterkeit und aromatischem Nachhall. Sehr lecker aber für ein IPA hat es zu wenig Körper. (2014)

Die Russian Doll Bier sind alle mit dem gleichen Malz und den gleichen Hopfensorten gebraut, sie unterscheiden sich nur im Alkoholgehalt. Die Etiketten wurden von der Künstlerin Esther McManus gestaltet.

Russian Doll Pale Ale

Typ Pale Ale
Alkohol 4,0 % vol.
IBU 35
Malz Extra Pale, Cara, Dark Crystal
Hopfen Centennial, Cascade, Citra, Simcoe

Das Bier hatte eine goldgelbe Farbe, eine feine Nase mit fruchtigen und würzigen Hopfennoten, etwas Citrus, am Gaumen leicht bis vollmundig mit dezenter Süße, fruchtigen und würzigen Hopfennoten, einer dezenten Bitterkeit und aromatischem Nachhall. Sehr lecker. (2015)

Russian Doll India Pale Ale

Typ India Pale Ale
Alkohol 6,0 % vol.
IBU 70
Malz Extra Pale, Cara, Dark Crystal
Hopfen Centennial, Cascade, Citra, Simcoe

Das Bier hatte eine bernsteinartige Farbe, eine feine Nase mit etwas süßem Malz, fruchtige Hopfennoten, etwas Citrus, am Gaumen vollmundig mit feiner Süße, fruchtigen und würzigen Hopfennoten, einer moderaten Bitterkeit und aromatischem Nachhall. Sehr lecker. (2015)

Russian Doll Double IPA

Typ Double India Pale Ale
Alkohol 8,0 % vol.
IBU 85
Malz Extra Pale, Cara, Dark Crystal
Hopfen Centennial, Cascade, Citra, Simcoe

Das Bier hatte eine bernsteinartige Farbe, eine feine Nase mit fruchtige und würzigen Hopfennoten, am Gaumen vollmundig mit feiner Süße, fruchtigen und würzigen Hopfennoten, einer moderaten bis kräftigen Bitterkeit und langem aromatischen Nachhall. Sehr lecker. (2015)

Russian Doll Barley Wine

Typ Barley Wine
Alkohol 10,0 % vol.
IBU 100
Malz Extra Pale, Cara, Dark Crystal
Hopfen Centennial, Cascade, Citra, Simcoe

Das Bier hatte eine hellbraune Farbe, eine volle Nase mit süßem Malz, fruchtige und würzigen Hopfennoten, am Gaumen vollmundig mit feiner Süße, etwas Karamell und kandierte Früchte, fruchtige und würzige Hopfennoten, einer moderaten bis kräftigen Bitterkeit und langem aromatischen Nachhall. Ein sehr volmundiges Bier, sehr lecker. (2015)

Von jedem der vier Biere hatte ich etwas in ein Probierglas gegossen um die Farben besser vergleichen zu können. Überraschender Weise ließen sich die Biere nur am Geruch relativ einfach unterscheiden. Das Pale Ale mit feiner Säure, das IPA mit blumigen Noten, das DIPA blumig würzig und der Barley Wine mit leichten Rauchnoten. Nacheinander getrunken waren die Unterschiede nicht so deutlich. Die Verdoppelung der Bitterkeit vom Pale Ale zum IPA habe ich geschmacklich nicht so empfunden.

Konnichiwa Kitsune

Dieses Bier wird mit einem Zusatz von Yuzu gebraut. Es gehört zur Serie „Hello my name is“.

Typ Double India Pale Ale
Alkohol 8,2 % vol.
IBU 70
Malz Extra Pale, Cara
Hopfen Amarillo, Cascade, Citra

Das Bier hatte eine goldgelbe bis bernsteinartige Farbe, eine feine Nase mit tropischen Früchten, viel Citrus, am Gaumen vollmundig mit dezenter Süße und feiner Säure, fein herben Citrusnoten (Grapefruit, Limette), etwas Karamell, einer moderaten Bitterkeit und langem aromatischen Nachhall. Für 70 IBU ist es nur moderat bitter. Sehr lecker, Klasse. (2015)

Christmas Paradox 2012 Imperial stout matured in rum casks

Ds Bier reifte 12 Monate in Rumfässern.

Typ Imperial Stout
Alkohol 15,0 % vol.
IBU
Malz Marris Otter, Dark Crystal, Caramalt, Chocolate Malt, Roast Barley
Hopfen Galena, Bramling Cross

Das Bier hatte eine dunkelbraun, fast schwarze Farbe, eine feine dezente Nase mit leichten Röstnoten, am Gaumen vollmundig mit feiner Süße, dunkle Früchte, etwas Rumtopf, einer sehr dezenten Bitterkeit und aromatischem Nachhall. Sehr lecker. (2015)

Bourbon Baby Barrel Aged Baby Scotch Ale

Typ Scotch Ale
Alkohol 5,8 % vol.
IBU 50
Malz
Hopfen

Das Bier hatte eine dunkelbraune Farbe, eine fruchtig malzige Nase mit etwas Bourbon, am Gaumen vollmundig mit dezenter Süße, leicht rauchige Noten, Röstnoten, etwas Karamell und Vanille, einer moderaten Bitterkeit und langem aromatischen Nachhall. Sehr lecker. (2015)

Restorative Beverage For Invalids & Convalescents

Typ Double India Pale Ale
Alkohol 8,7 % vol.
IBU 100
Malz Extra pale
Hopfen Columbus, Citra, Amarillo, Centennial

Das Bier hat 97/90 ratebeer Punkte.

Das Bier hatte eine goldgelbe Farbe, eine volle Nase mit tropischen Früchten und grasig würzigen Hopfennoten, am Gaumen vollmundig mit feiner Süße, etwas Karamell, etwas Orange, würzigen und fruchtiges Hopfennoten, einer kräftigen Bitterkeit und langem aromatischen Nachhall. Ein perfektes Double IPA, sehr lecker, große Klasse. (2015)

Vagabond Pale Ale Gluten Free Beer

Typ Pale Ale
Alkohol 4,5 % vol.
IBU 55
Malz Cara, Crystal, Extra Pale
Hopfen Amarillo, Centennial

Das Bier hatte eine goldgelbe Farbe, eine feine Nase mit tropischen Früchten (Grapefruit, Mango), am Gaumen leicht bis vollmundig mit dezenter Süße, feine Malz und Hopfennoten, einer moderaten Bitterkeit und aromatischem Nachhall. Sehr lecker. (2015)

Prototype: Stereo Wolf Stout Dark Audio Storm

Typ Stout
Alkohol 5,2 % vol.
IBU 55
Malz Extra Pale, Special W, Roasted Barley, Carafa, Flaked Oats
Hopfen Galena, Bramling Cross

Das Bier hatte eine dunkelbraune, fast schwarze Farbe, eine feine Nase, mit etwas Röst- und fruchtigen Noten, am Gaumen vollmundig mit dezenter Süße und feiner Säure, Röstnoten, etwas Kaffee und Schokolade, einer moderaten Bitterkeit und langem aromatischen Nachhall. Sehr lecker. (2015)

Five am Red Ale bitter sweet chaos

Dieses Bier entspricht eigentlich dem 5 am Saint bzw. ist dessen Nachfolgeprodukt. Die Bitterkeit ist allerdings etwas höher.

Typ Red Ale
Alkohol 5,0 % vol.
IBU 35
Malz Extra Pale, Caramalt, Munich, Crystal, Dark Crystal
Hopfen Cascade, Amarillo, Nelson Sauvin, Simcoe, Ahtanum, Centennial

Das Bier hatte eine rötlich braune Farbe, eine feine Nase mit etwas tropischen Früchten und würzigen Hopfennoten, am Gaumen vollmundig mit feiner Süße, etwas Malz und Karamell, fruchtige Hopfennoten, einer moderaten Bitterkeit und aromatischem Nachhall. Sehr lecker, im Abgang etwas dünn. (2015)

Electric India vibrant hoppy saison

Das Electric India ist eine Kombination aus einem Belgischem Saison und einem India Pale Ale. Gebraut wurde das Bier mit "fresh orange peel, lashings of heather honey, crushed black pepper corns".
Das Electric India gab es schon einmal, allerdings mit einem anderen Alkoholgehalt.

Typ Hoppy Saison
Alkohol 5,2 % vol.
Hopfen Amarillo und Nelson Sauvin

Das Bier hatte eine gelbe Farbe, eine feine Nase mit etwas Malz, dezent blumig würzige Hopfennoten, am Gaumen mittel mit dezenter Süße, etwas Honig und einen Hauch Pfeffer, einer moderaten Bitterkeit und aromatischem Nachhall. Gerade noch sehr lecker. (2015)

Die IPA is Dead Biere sind alle mit dem gleichen Malz aber mit vier verschiedenen Hopfensorten gebraut.

IPA is Dead - Chinook single hop india pale ale

"From the USA, Chinook – commonly used as a bittering hop – unleashes a zesty grapefruit punch." Zitat BrewDog.

Typ IPA
Alkohol 7,2 % vol.
IBU 75
Malz Extra pale
Hopfen Chinook

Das Bier hatte eine bernsteinartige Farbe, eine feine Nase mit leicht würzigen Hopfennoten und einer leichten Gewürznote, am Gaumen vollmundig mit feiner Süße, würzigen Hopfennoten, etwas Orangenschale, einer moderaten bis kräftigen Bitterkeit und aromatischem Nachhall. Sehr lecker. (2015)

IPA is Dead - Ella single hop india pale ale

"The Australian hop Ella is a masterpiece of subtlety, with floral and pale fruit notes" Zitat BrewDog.

Typ IPA
Alkohol 7,2 % vol.
IBU 75
Malz Extra pale
Hopfen Ella

Das Bier hatte eine goldgelbe Farbe, eine feine Nase mit fruchtig blumigen Hopfennoten, am Gaumen vollmundig mit feiner Süße, fruchtig blumige, leicht würzige Hopfennoten, einer kräftigen Bitterkeit und aromatischem Nachhall. Ein Bier mit schön vielschichtiges Nase. Sehr lecker. Von diesen vier Single Hop IPA`s das beste und ausgewogendste. (2015)

IPA is Dead - Mandarina Bavaria single hop india pale ale

"Mandarina Bavaria from Germany uplifts with copious amounts of orange." Zitat BrewDog.

Typ IPA
Alkohol 7,2 % vol.
IBU 75
Malz Extra pale
Hopfen Mandarina Bavaria

Das Bier hatte eine goldgelbe Farbe, eine feine Nase mit etwas tropischen Früchten (Orange, Mandarine), am Gaumen vollmundig mit feiner Süße, würzig fruchtige Hopfennoten, etwas Orangenschale, einer moderaten bis kräftigen Bitterkeit und aromatischem Nachhall. Sehr lecker. (2015)

IPA is Dead - Pioneer single hop india pale ale

"From England, Pioneer brings an unanticipated barrage of citrus and resin." Zitat BrewDog.

Typ IPA
Alkohol 7,2 % vol.
IBU 75
Malz Extra pale
Hopfen Pioneer

Das Bier hatte eine goldgelbe Farbe, eine feine Nase mit frischen würzigen Hopfennoten, am Gaumen vollmundig mit dezenter Süße, würzig harzige Hopfennoten, einer moderaten bis kräftigen Bitterkeit und aromatischem Nachhall. Sehr lecker. (2015)

Hello My Name is Little Ingrid Cloudberry Session IPA

Das Bier wird mit einem Zusatz von Moltebeeren gebraut.

Typ IPA
Alkohol 4,4 % vol.
IBU 55
Malz
Hopfen Centennial, Columbus, Nelson Sauvin, Bramling Cross

Das Bier hatte eine goldgelbe bis bernsteinartige Farbe, eine feine Nase mit frischen, leicht fruchtigen Hopfennoten, am Gaumen mittel mit dezenter Süße, einer moderaten Bitterkeit und aromatischem Nachhall. Ein frisches leichtes IPA mit viel Kohlensäure. Sehr lecker. (2015)

2014 Prototype Series: Hop Fiction Pale Ale American Pale Ale

Typ Pale Ale
Alkohol 5,2 % vol.
IBU 40
Malz Extra Pale
Hopfen Amarillo, Chinook, Mosaic

Das Bier hatte eine hellgelbe Farbe, eine feine Nase mit etws süßem Malz und frischen Hopfennoten (Citrus), am Gaumen mittel mit dezenter Süße, leicht malzig getreidig, fruchtig frische Hopfennoten, einer moderaten Bitterkeit und aromatischem Nachhall. Ein elegantes süffiges Bier. Sehr lecker, Klasse. (2015)

# Mashtag 2015 US hopped Black Barley Wine

Das Bier wird mit einem Zusatz von Vanille gebraut.

Typ Barley Wine
Alkohol 10,0 % vol.
IBU 85
Malz Cara, Carafa, Extra Pale, Munich, Special W
Hopfen Centennial, Columbus, Nugget, Simcoe, Willamette

Das Bier hat 97/90 ratebeer Punkte.

Das Bier hatte eine dunkelbraune, fast schwarze Farbe mit braunem Schaum, eine feine Nase mit etwas Röstnoten, etwas Vanille, am Gaumen vollmundig mit feiner Süße, etwas Röstnoten, etwas Kaffee und Schokolade, einer moderaten Bitterkeit und langem aromatischen Nachhall. Ein elegantes harmonisches Bier, es wirkt eher wie ein Imperial Stout als ein Barley Wine. Sehr lecker. (2016)

Prototype Elvis Juice Citrus IPA

Das Bier wird mit einem Zusatz von Blutorange und Grapefruit gebraut.

Typ IPA
Alkohol 6,7 % vol.
IBU 40
Malz Extra Pale, Munich
Hopfen Amarillo, Simcoe, Centennial, Magnum

Das Bier hatte eine leicht trübe gelbe Farbe, eine feine Nase mit tropischen Früchten (Citrus), am Gaumen mittel mit dezenter Süße und feiner Fruchtsüße, Orange und etwas bittere Grapefruit, einer moderaten, von Grapefruit geprägten Bitterkeit und aromatischem Nachhall. Sehr lecker, Bier ist dafür aber eigentlich nicht die richtige Bezeichnung. (2015)

Hello, My Name Is Holy Moose

Das Bier wird mit einem Zusatz von Moltebeere, Preiselbeere, Heidelbeeren und Sanddornsaft gebraut.

Typ IPA
Alkohol 5,5 % vol.
IBU 40
Hopfen Amarillo, Chinook, Mosaic

Das Bier hatte eine hellrote Farbe, eine feine Nase, schön fruchtig hopfig, etwas tropische Früchte und Beeren, am Gaumen mittel mit dezenter Süße und einem Hauch Säure, einer dezenten Bitterkeit und aromatischem Nachhall. Für ein IPA treten die Hopfenaromen zu sehr in den Hintergrund, trotzdem sehr lecker. (2015)

Hinterland

Das Bier wird mit einem Zusatz von Haferflocken, Milchzucker, Kakaobohnen und Vanille gebraut.

Typ Imperial Stout
Alkohol 9,0 % vol.
IBU 85
Malz Carafa, Chocolate, Crystal, Flaked Oats, Pale, Wheat
Hopfen Bramling Cross, Sorachi Ace, Willamette

Das Bier hatte eine dunkelbraune, fast schwarze Farbe mit braunem Schaum, eine feine Nase mit dezenten Röstnoten, etwas dunkle Früchte, am Gaumen vollmundig mit feiner Süße, etwas Kaffee und Schokolade, eine cremige Textur, einer moderaten Bitterkeit und langem aromatischen Nachhall. Sehr lecker. (2015)

Candy Kaiser Norddeutsches Retro Altbier

Typ Altbier
Alkohol 5,2 % vol.
IBU 45
Malz Carafa, Extra Pale, Munich
Hopfen Hersbrucker, Magnum

Das Bier hatte eine hellbraune Farbe, eine feine Nase mit süßem Malz, etwas dunkle Früchte, am Gaumen vollmundig mit dezenter Süße, etwas Karamell, einer moderaten Bitterkeit und aromatischem Nachhall. Das Bier hatte eine schöne Nase aber es fehlt etwas Körper (Süße), es wirkt etwas unharmonisch. Ganz lecker. (2015)

Prototype Lizard Bride Sour Berry IPA

Das Bier wird mit einem Zusatz von Kirschen, Blaubeeren, Moosbeeren und Brombeeren gebraut.

Typ IPA
Alkohol 5,5 % vol.
IBU 50
Malz Extra Pale, Cara Red
Hopfen Citra, Centennial, Challenger, Mosaic, Bramling Cross

Das Bier hatte eine rote Farbe, eine feine, fruchtig frische Nase, am Gaumen mittel mit dezenter Süße und feiner Säure, fruchtige Aromen, einer moderaten bis kräftigen Bitterkeit und aromatischem Nachhall. Ein sehr ungewöhnliches Bier, etwas unaugewogen. Sehr lecker. (2015)

Paradox Compass Box Whisky Cask Aged Imperial Stout

Das Stout reift 221 Tage in Whiskyfässern in denen vorher "Great King Street" von Compass Box Whisky lagerte.

Typ Imperial Stout
Alkohol 15,0 % vol.
IBU 100
Malz Cara, Carafa, Dark Crystal, Extra Pale, Munich
Hopfen Columbus, First Gold, Saaz

Das Bier hat 100/96 ratebeer Punkte.

Pumpkin King

Das Bier wird mit einem Zusatz von Kürbis und Gewürzen gebraut.

Typ Pumpkin Ale
Alkohol 5,4 % vol.
IBU 20

Das Bier hatte eine bernsteinartige Farbe, eine feine Nase mit etwas Malz, Kürbis und Muskatnuss, am Gaumen mittel mit dezenter Süße und einem Hauch Säure, Kürbis und Gewürze (Muskat, Nelke), einer dezenten Bitterkeit und aromatischem Nachhall. Ein Bier mit schöner Nase. Sehr lecker. (2016)

Rip Tide Twisted Merciless Stout

Das Bier wird mit einem Zusatz von Haferflocken und Weizen gebraut.

Typ Imperial Stout
Alkohol 8,0 % vol.
IBU 65

Das Bier gewann 2007 bei den WBA World Beer Avards die Kategorie Imperial Stout, siehe hier.
Das Bier hatte eine dunkelbraune Farbe mit braunem Schaum, eine feine vielschichtige Nase mit dezenten Röstnoten, etwas Kaffee und Schokolade, am Gaumen vollmundig mit dezenter Süße und leichter Säure, Röstnoten, etwas Kaffee und Schokolade, Vanille, eine cremige Textur, einer moderaten bis kräftigen Bitterkeit und langem aromatischen Nachhall. Ein elegantes Imperial Stout mit kräftigem Aroma. Sehr lecker, Klasse. (2016)

Hoppy Christmas festive IPA

Typ India Pale Ale
Alkohol 7,2 % vol.
IBU 70
Malz
Hopfen

Das Bier hat 96/96 ratebeer Punkte.

Das Bier hatte eine bernsteinartige Farbe, eine feine Nase mit etwas süßem Malz, etwas tropische Früchte, fruchtig blumige Hopfennoten, am Gaumen vollmundig mit feiner Süße, etwas Karamell und Honig, tropische Früchte, einer moderaten Bitterkeit und aromatischem Nachhall. Für 70 IBU war es erstaunlich wenig bitter, ein sehr harmonisches IPA mit schöner Nase und etwas zu wenig Kohlensäure. Sehr lecker, Klasse. (2015)

Diesmal hatte ich Glück und habe alle vier Biere der 2015 Prototype Series bekommen.

2015 Prototype Series: Session India Pale Lager

Typ Session India Pale Lager
Alkohol 4,4 % vol.
IBU 20
Malz Pilsner
Hopfen Chinook, Simcoe, Citra, Amarillo, Mosaic

Das Bier hatte eine hellgelbe Farbe, eine feine Nase mit tropischen Früchten (Citrus), am Gaumen mittel mit dezenter Süße, etwas Malz, tropische Früchte (Citrus), einer dezenten Bitterkeit und aromatischem Nachhall. Ein leichtes erfrischendes Lager, sehr lecker. (2016)

2015 Prototype Series: Milk Stout

Typ Milk Stout
Alkohol 4,8 % vol.
IBU 30
Malz Extra Pale, Brown, Crystal, Dark Crystal, Carafa, Black, Flaked Oats, Wheat
Hopfen Magnum, Sorachi Ace

Das Bier hatte eine dunkelbraune Farbe, eine feine Nase mit feinen Röstnoten, etwas Kaffee und Schokolade, am Gaumen vollmundig mit feiner Süße, etwas Röstnoten mit Kaffee und Schokolade, einer dezenten Bitterkeit und aromatischem Nachhall. Ein einfaches Stout, etwas langweilig. Gerade noch sehr lecker. (2016)

2015 Prototype Series: Black IPA

Typ Black IPA
Alkohol 5,3 % vol.
IBU 40
Malz Extra Pale, Cara, Crystal, Carafa
Hopfen Simcoe

Das Bier hatte eine dunkelbraune Farbe, eine feine Nase mit etwas tropischen Früchten (Citrus), dezente Röstnoten, am Gaumen vollmundig mit dezenter Süße und einem Hauch Säure, leichte Röstnoten, etwas tropische Früchten (Citrus), einer moderaten Bitterkeit und aromatischem Nachhall. Sehr lecker. (2016)

2015 Prototype Series: Hopped-Up Brown Ale

Typ Hopped-Up Brown Ale
Alkohol 6,3 % vol.
IBU 85
Malz Extra Pale, Munich, Brown, Crystal, Carafa, Flaked Oats
Hopfen Columbus, Simcoe, Centennial, Citra

Das Bier hatte eine hellbraune Farbe, eine feine Nase mit etwas süßem Malz, dezente Hopfennoten, am Gaumen vollmundig mit dezenter Süße, malzig karamellig, dezente Röstnoten, einer kräftigen Bitterkeit und aromatischem Nachhall. Sehr lecker. (2016)

Tactical Nuclear Penguin

Als dieses Bier 2009 auf den Markt kam war es mit 32 % Alkohol das stärkste Bier der Welt. Damals hatte sich BrewDog ein Duell mit Schorschbräu um das stärkste Bier der Welt geliefert. Heute liegt der Rekord beim "Snake Venom" bei 67,5 %.
Das Tactical Nuclear Penguin begann als 10 %iges Imperial Stout und wurde 8 Monate in Isle of Arran und 8 Monate in Islay Fässern gelagert. Anschließend wurde es als Eisbock ausgefroren.

Typ Imperial Stout
Alkohol 32 % vol.

Arcade Nation

Typ Black IPA
Alkohol 5,2 % vol.
IBU 50
Malz Cara, Carafa, Crystal, Pale
Hopfen Amarillo, Citra, Simcoe

Das Bier hatte eine braune Farbe, eine feine Nase mit etwas Malz und tropischen Früchten, am Gaumen vollmundig mit feiner Süße, dezente Röstnoten, fruchtig würzige Hopfennoten, einer moderaten Bitterkeit und aromatischem Nachhall. Sehr lecker. (2016)

Albino Squid Assassin

Typ Red Rye IPA
Alkohol 7,4 % vol.
IBU 65
Malz Carafa, Crystal, Dark Crystal, Extra Pale, Rye
Hopfen Chinook, Citra, Magnum

Das Bier hat 96/99 ratebeer Punkte.

Das Bier hatte eine rötlich braune Farbe, eine feine Nase mit etwas süßem Malz, fruchtig würzige Hopfennoten, am Gaumen vollmundig mit feiner Süße, etwas Karamell, dezente Röstnoten, fruchtig würzige Hopfennoten, einer moderaten bis kräftigen Bitterkeit und aromatischem Nachhall. Sehr lecker, Klasse. (2016)

Ship Wreck

Das Bier wird mit geräuchertem Malz uund geräuchertem Agavensirup gebraut. Gelagert wird es in Fässern von Islay und Speyside Fässern. Zugesetzt wird wohl auch der typisches Wurm des Mezcal.

Typ Strong Ale
Alkohol 13,8 % vol.
IBU 60
Malz Extra Pale, Smoked, Wheat
Hopfen Amarillo, Citra, Magnum

Das Bier hatte eine goldgelbe Farbe, eine feine Nase mit etwas süßem Malz, etwas Whisky, am Gaumen vollmundig mit feiner Süße, rauchig, etwas alkoholisch mit öliger Textur, etwas Karamell, einer dezenten bis moderaten Bitterkeit und aromatischem Nachhall. Sehr lecker. (2017)

Dog D 8th anniversary imperial stout

Das Bier wurde mit einem Zusatz von Kakao, Kaffee und Naga Chili zum achten Jahrestages von Brewdog gebraut. Zusätzlich ist es Fassgereift.

Typ Imperial Stout
Alkohol 16,1 % vol.
IBU 85
Malz Brown, Carafa, Dark Crystal, Extra Pale, Flaked Oats, Flaked Rye, Wheat
Hopfen Chinook, Fuggles, Willamette

Das Bier hat 99/93 ratebeer Punkte.

Black Eyed King Imp Vietnamese Coffee Edition

Das Bier wurde mit einem Zusatz von Kakao und Kaffee gebraut, gelagert wurde es 2 Jahre in alten Whiskyfässern.

Typ Imperial Stout
Alkohol 12,7 % vol.
IBU 85
Malz Black , Chocolate, Dark Crystal, Extra Pale, Roasted Barley, Smoked, Wheat
Hopfen Cascade, Columbus

Das Bier hat 100/99 ratebeer Punkte.

Monk Hammer Ruthless Belgian IPA

Typ IPA
Alkohol 7,2 % vol.
IBU 200+
Malz Extra Pale
Hopfen Amarillo, Centennial, Citra, Columbus, Simcoe

Das Bier hat 93/90 ratebeer Punkte.

Das Bier hatte eine gelbe Farbe, eine feine Nase mit etwas tropischen Früchten, am Gaumen vollmundig mit dezenter Süße, würzig aromatische Hopfennoten, einer sehr kräftigen Bitterkeit und aromatischen, betont bitterem Nachhall. Sehr lecker aber schon brutal bitter. Das IPA hätte etwas mehr Restsüße und Körper vertragen können. (2016)

Elvis Juice Grapefruit infused IPA

Das Bier wird mit einem Zusatz von Grapefruit gebraut.

Typ IPA
Alkohol 6,5 % vol.
IBU 40
Malz Cara, Extra Pale
Hopfen Amarillo, Citra, Magnum, Mosaic, Simcoe

Das Bier hat 95/94 ratebeer Punkte.

Das Bier hatte eine leicht trübe goldgelbe Farbe, eine feine Nase mit etwas süßem Malz und tropischen Früchten (Grapefruit), am Gaumen mittel mit feiner Süße, Orange und etwas bittere Grapefruit, einer moderaten Bitterkeit und aromatischem Nachhall. Sehr lecker aber etwas unharmonisch. Es hat schon etwas von einem Biermixgetränk. (2016)

Jet Black Heart Oatmeal Milk Stout

Typ Stout
Alkohol 4,7 % vol.
IBU 30
Malz Black , Brown, Crystal, Dark Crystal, Extra Pale, Flaked Oats, Highly Kilned, Wheat
Hopfen Magnum, Sorachi Ace

Das Bier hat 96/96 ratebeer Punkte.

Das Bier hatte eine dunkelbraune Farbe, eine feine Nase mit etwas Röstnoten und Schokolade, am Gaumen vollmundig mit feiner Süße und einem Hauch Säure, dezente Röstnoten, etwas malzig rauchig, etwas Schokolade, einer dezenten bis moderaten Bitterkeit und aromatischem Nachhall. Ein süffiges rundes Bier, sehr lecker. (2016)

Paradox Islay Whisky Cask aged Imperial Stout

Das Bier wurde 178 Tage in Islay Whisky Fässern gelagert.

Typ Imperial Stout
Alkohol 15,0 % vol.
IBU 100
Malz Cara, Dark Crystal, Extra Pale, Highly Kilned, Munich
Hopfen Columbus, First Gold, Saaz

Bei ratebeer hat es 99 Punkte bekommen.

Black Hammer Ruthless Black IPA

Typ Black IPA
Alkohol 7,2 % vol.
IBU 200+
Malz Extra Pale, Highly Kilned
Hopfen Amarillo, Centennial, Citra, Columbus, Simcoe

Das Bier hat 98/97 ratebeer Punkte.

Das Bier hatte eine dunkelbraune Farbe, eine feine Nase, dezent aber subtil mit etwas Malz, am Gaumen vollmundig mit dezenter Süße, etwas Röstmalz, etwas Kaffee, viel Kohlensäure, einer moderaten bis kräftigen Bitterkeit und aromatischem Nachhall. Ein schön harmonisches Black IPA ohne übertriebene Röstnote. Die 200 IBU hat man nicht geschmeckt. sehr lecker. (2017)

Neon Overlord Chili Mango IPA

Typ Chili Mango IPA
Alkohol 7,3 % vol.
IBU 70
Malz Extra Pale
Hopfen Centennial, Citra, Columbus, Mosaic
Zutaten Centennial, Citra, Columbus, Mosaic

Das Bier hatte eine gelbe Farbe, eine volle Nase mit viel Frucht (Mango), am Gaumen vollmundig mit feiner Süße, Mango und Aprikose, einer durchaus brutalen Schärfe mit moderater Bitterkeit und aromatischem Nachhall. Ein sehr ungewöhnliches Bier, schön fruchtig aber brutal scharf. Ich esse gerne scharf aber dieses Bier kostete mich schon Überwindung. Ganz lecker. (2016)

Chili Hammer Ruthless Chili IPA

Typ Chili IPA
Alkohol 7,2 % vol.
IBU 100+
Malz Extra Pale
Hopfen Centennial, Columbus

Das Bier hatte eine goldgelbe Farbe, eine feine Nase mit etwas tropischen Früchten, würzig grasige Hopfennoten, am Gaumen vollmundig mit feiner Süße und brutaler Schärfe, etwas tropische Früchte und harzige Hopfennoten, einer kräftigen Bitterkeit und aromatischem Nachhall. Gerade noch sehr lecker. (2017)

Kingpin

Typ Lagerbier
Alkohol 4,7 % Vol.
IBU 40
Hopfen Magnum, Perle
Malz Pilsner, Pale, Cara, Munich

Das Bier hatte eine goldgelbe bis bernsteinartige Farbe, eine feine Nase mit etwas Malz und kaum wahrnehmbaren Hopfennoten, am Gaumen mittel mit feiner Süße, etwas süßes Malz, einer sehr dezenten Bitterkeit und aromatischem Nachhall. Ein feines elegant malziges Bier, sehr lecker. (2016, getrunken in der Brewdog Bar)

Hella Helles

Es ist wohl ein Bier aus der Prototyp Reihe.

Typ Helles
Alkohol 4,9 % Vol.

Das Bier hatte eine bernsteinartige Farbe, eine feine Nase mit etwas Malz, am Gaumen mittel mit feiner Süße, etwas Malz, kaum wahrnehmbare Hopfennoten, einer sehr dezenten Bitterkeit und leicht aromatischem Nachhall. Nicht so fein wie das Kingpin und etwas unharmonisch, ganz lecker. (2016, getrunken in der Brewdog Bar)

Dog E

Das Bier wird mit einem Zusatz von Kaffee, Kakao und Chili gebraut.

Typ Imperial Stout
Alkohol 16,1 % Vol.
IBU 85
Hopfen Chinook, Fuggles, Willamette
Malz Brown, Carafa, Dark Crystal, Extra Pale, Flaked Oats, Rye, Wheat

Abstrakt AB:19

One of the most complex beers we’ve ever attempted. A blend of two barrel-aged imperial saisons – one black, one red – which has in turn then been aged in rum barrels, it is an enormous, intricate beer. (Zitat BrewDog)

Typ barrel-aged imperial saisons
Alkohol 13,1 % Vol.
IBU 45
Hopfen Mount Hood
Malz Cara, Carafa, Crystal, Extra Pale, Flaked Oats, Wheat

Das Bier hat 98/97 ratebeer Punkte.

Das Bier hatte eine dunkelbraune Farbe, eine feine Nase, etwas Malz, etwas dunkle Früchte, etwas Rum, am Gaumen vollmundig mit dezenter bis feiner Süße und einem Hauch Säure, etwas Karamell, etwas Kaffee, etwas Rum, wenig Kohlensäure, einer moderaten Bitterkeit und langem aromatischen Nachhall. Ein schönes komplexes Bier, sehr lecker. Flasche 3807 von 10042, abgefüllt am 01.07.2015. (2017)

Abstrakt AB:20

Our interpretation of the classic Italian tiramisu dessert. A blend of an epic English barley wine brewed with coffee, oats and milk, and a twisted complex rum cask-aged imperial stout. (Zitat BrewDog)

Typ Imperial Stout
Alkohol 14,2 % Vol.
IBU 20
Hopfen Magnum
Malz Cara, Crystal, Flaked Oats, Pale

Das Bier hat 97/93 ratebeer Punkte.

#Mashtag 16

This is beer of the people, by the people, for the people. The concept is simple - we ask you what beer you want and you tell us. The whole thing is designed and engineered by you.
For 2016, after extensive polling and an array of candidates, the president elect was a 10.5% triple IPA. This three-headed beast was brewed with four American hops, sour cherries and oak chips. All rounded off in solidarity with a feisty fist of unity by Marty Breslin. (Zitat BrewDog)

Typ Triple IPA
Alkohol 10,5 % Vol.
IBU 100
Hopfen Amarillo, Citra, Mosaic, Simcoe
Malz Dextrin, Extra Pale

Das Bier hatte eine bernsteinartige Farbe, eine feine Nase, leicht fruchtig mit einem Hauch Säure und Vanille, am Gaumen vollmundig mit dezenter bis feiner Süße, aromatisch, dezente Hopfennoten, einer moderaten Bitterkeit und aromatischem Nachhall. Ein interessantes Bier mit interessantem Arona, sehr lecker. (2017)

Ace of Chinook

Typ Single Hop Session IPA
Alkohol 4,5 % Vol.
IBU 40
Hopfen Chinook

Das Bier hatte eine goldgelbe Farbe, eine feine Nase mit fruchtig würzigen Hopfennoten, am Gaumen mittel mit feiner Süße, fruchtig würzige Hopfennoten, einer moderaten Bitterkeit und aromatischem Nachhall. Ein leichtes IPA. Sehr lecker.(2017)

Ace of Citra

Typ Single Hop Session IPA
Alkohol 4,5 % Vol.
IBU 40
Hopfen Citra

Das Bier hatte eine goldgelbe Farbe, eine feine Nase mit etwas herben Citrusnoten, am Gaumen mittel mit feiner Süße, etwas Citrus und florale Hopfennoten, einer moderaten Bitterkeit und aromatischem Nachhall. Ein leichtes frisches und eher trockenes IPA. Sehr lecker.(2016)

Hop Fiction

Our American Pale Ale bursts with tropical and citrus hoppy aromas. Bright, fresh character explodes from this seasonal brew. (Zitat BrewDog)

Typ American Pale Ale
Alkohol 5,2 % vol.

Das Bier hatte eine goldgelbe Farbe, eine feine Nase, blumige Hopfennoten, am Gaumen vollmundig mit dezenter bis feiner Süße, fruchtig blumige Hopfennoten, einer dezenten bis moderaten Bitterkeit und aromatischem Nachhall. Sehr lecker. (2017, getrunken bei cause BEER loves FOOD)

Pump Action Poet

Pump Action Poet is loaded with stonefruit and tropical flavour – aromas of juicy peach, apricot and nectarine, pineapple and mango - all piled on biscuity malt. Hopped with Citra, Amarillo and Simcoe and brewed with added wheat and oats, this super smooth IPA has a balanced bitterness and a full-bodied mellow malt base. The addition of peach and apricot enhances the flavours of stonefruit naturally present in some of our favourite US hops, and adds a subtle tart edge to offset the intense juicy fruit character. (Zitat BrewDog)

Typ India Pale Ale
Alkohol 7,5 % vol.
Zutaten water, barley, wheat, oats, hops, peach, apricot, yeast

Das Bier hatte eine gelbe Farbe, eine feine fruchtige Nase, am Gaumen vollmundig mit feiner Süße, fruchtig blumige Hopfennoten, einer dezenten Bitterkeit und aromatischem Nachhall. Ein sehr schönes leichtes IPA, sehr lecker. (2017, getrunken bei cause BEER loves FOOD)

Rye Hammer

Jack Hammer has been single handedly ripping it up for quite some time. Now this IPA, has spawned four hammer head off-springs. Rye Hammer is the fourth of our super-charged hyped up hybrids.
A grapefruit harvest of citrus melts away to sticky roasted caramel and rye warmth, all resting on a malted biscuit backbone. Then ‘The Hammerhead’s trademark bitter finish reasserts its authority. (Zitat BrewDog)

Typ India Pale Ale
Alkohol 7,2 % vol.
IBU 200+
Malz Extra Pale, Rye
Hopfen Amarillo, Centennial, Citra, Columbus, Simcoe

Das Bier hat 93/91 ratebeer Punkte.

Das Bier hatte eine goldgelbe Farbe, eine feine Nase, leicht fruchtig würzig, am Gaumen vollmundig mit feiner Süße, fruchtig würzige Hopfennoten, einer moderaten Bitterkeit und aromatischem Nachhall. Sehr lecker. (2017, getrunken bei cause BEER loves FOOD)

Self Assembly Pope

A porter of papal proportions, Self Assembly Pope combines a trinity of awesome special ingredients with a complex malt bill, in our latest small batch beer enrobed in exclusive artwork.
Myriad hedonistic aromas of cocoa powder, vanilla bean, coconut, and bitter chocolate, with hints of roasty black coffee and dark fruit, followed by a smooth, velvety mouthfeel and a rich, bittersweet finish. (Zitat BrewDog)

Typ Stout
Alkohol 7,4 % vol.
IBU 50
Hopfen Galena
Zutaten water, barley, wheat, coconut, cacao, vanilla bean, hops, yeast

Das Bier hat 96/99 ratebeer Punkte.

Semi Skimmed Occultist

Our first small-batch canned release of 2017 is hot off the press and looks an absolute picture thanks to the amazing custom can artwork from the incredible guys at The Red Dress. We wanted to produce something of true decadence, so have packed into the recipe everything that we could think of to raise the body and make a smooth, truly redolent deep stout.
The four key additions exaggerate the mouthfeel and work with the blend of malts, oats and wheat to leave you with a beer that is best enjoyed on those dark, early-spring evenings when the weather is yet to break and the cold still seeps in around the door jambs. The result? In a word, opulence. The aromas start with cocoa and vanilla but it is the flavour that really holds the key to our latest small-batch release. Chocolate milkshake, roasty espresso and mellow vanilla blend into one in a smooth, full-bodied beer that is rich, deep and rewarding. (Zitat BrewDog)

Typ Stout
Alkohol 8,0 % vol.
IBU 70
Zutaten water, barley, wheat, oats, lactose, cacao, coffee, vanilla, hops, yeast.

Das Bier hat 95/95 ratebeer Punkte.

Slot Machine

Slot Machine has myriad warming malt notes of caramel, toffee, toast crust and fruit loaf, with a sticky rye spice. New world hops impart a robust but mellow blend of citrus and herbal spice. (Zitat BrewDog)

Typ Red Rye India Pale Ale
Alkohol 5,2 % vol.
IBU 55
Hopfen Amarillo, Magnum
Malz Carafa, Crystal, Extra Pale, Rye

Das Bier hatte eine dunkelbraune, leicht rötliche Farbe, eine feine Nase, etwas tropische Früchte, etwas Malz, am Gaumen vollmundig mit dezenter bis feiner Süße, etwas tropische Früchte, einer moderaten Bitterkeit und aromatischem Nachhall. Sehr lecker.(2017)

Blitz Gin

Typ Berliner Weisse
Alkohol 3,2 % vol.
Zutaten Wacholder

Das Bier hatte eine hellgelbe trübe Farbe, eine feine Nase, frisch, leicht säuerlich, am Gaumen mittel mit dezenter Süße und leicht pikante Säure, dezent fruchtige Aromen, einer sehr dezenten Bitterkeit und mittlerem Nachhall. Sehr lecker.(2017)

Nine to Five Wizard

Nine to Five Wizard is the latest beer in our Wildcard series, packaged with a custom illustrated can, artwork by Yuko Kondo.
This is a classic German Weissbier with aromas of banana and clove, layered with New World hop aromas of orange, mango, pine and grapefruit. Hazy, effervescent and loaded with refreshing fruity character. (Zitat BrewDog)

Typ Weizen Bockbier
Alkohol 7,5 % vol.
IBU 60
Hopfen Cascade, Magnum, Mandarina Bavaria
Malz Dark Crystal, Extra Pale, Wheat

Das Bier hatte eine bernsteinartige Farbe, eine feine Nase, etwas Banane, etwas Nelke, am Gaumen vollmundig mit feiner Süße, etwas Banane, dezente Hopfennoten, einer dezenten Bitterkeit und aromatischem Nachhall. Gerade noch sehr lecker, an das TAP6 Unser Aventinus kommt es nicht heran. (2017)


[zurück] [Inhaltsverzeichnis] [vor]